Mittwoch, 24.09.2014
| RSS | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


02.02.2013
TBV AKTUELL
TBV Lemgo verliert Testspiel gegen Zweitliga-Tabellenführer TV Emsdetten 32:34
Spanischer Torero hinterlässt guten Eindruck
VON JÖRG HAGEMANN

Zehn Jahre nach der Insolvenz des HC 93 Bad Salzuflen ist in der Halle Aspe am Freitagabend wieder ambitionierter Männerhandball geboten worden. Dabei unterlag der TBV Lemgo dem TV Emsdetten 32:34.

Mit Zug zum Tor | Foto: Hagemann

Bad Salzuflen-Aspe. "Freundschaftsspiele muss man nicht immer gewinnen", war Dirk Beuchler trotz des späten Rückstandes gegen den Spitzenreiter der 2. Handball-Bundesliga zufrieden. Angetan zeigte sich der TBV-Coach nicht nur von der Intensität des von 650 Besuchern begleiteten Testspiels, sondern auch von der Premiere des erst Mittwochnacht eingetroffenen Alfredo Sorrentiono. Der spanische Torero wurde beim Stande von 13:6 in der 19. Minute lautstark vom Publikum begrüßt und holte gleich mit seiner ersten Aktion einen Siebenmeter heraus, den Arjan Haenen zum 14:6 verwandelte. Sechs Minuten später hatte der 30-jährige Rechtshänder, der 2010 die beiden EHF-Pokal-Halbfinalspiele mit Naturhouse La Rioja gegen den TBV aufgrund einer Aduktorenverletzung verpasste, zum 17:9 seinen ersten von vier Treffern erzielt. "Doch Tore sind nicht alles. Alfredo ist zwar kein mega Shooter, dafür ist er variabel in der Abwehr einsetzbar, verfügt über einen guten Stemmwurf und trifft auch aus neun Metern", gewann Beuchler einen guten Eindruck.

In Abwesenheit von Jens Bechtloff gab auch der 60 Minuten lang auf Linksaußen durchspielende A-Junior Joscha Ritterbach mit 7/1 Treffern gegen seinen Heimatverein eine starke Empfehlung ab.

Als anfangs nahezu die Lemgoer Stammformation auf dem Feld stand, lief es bis zum 8:1 (10.) wie am Schnürchen. Aus Rücksicht aufs Nationalteam wurden die heute zum Allstar-Spiel nach Leipzig reisenden Lichlein und Strobel in der zweiten Hälfte geschont. Nach dem 30:26 (50.) spielte Beuchler nicht konsequent auf Sieg, sondern wollte sehen, wie die Youngsters Höning und Niemeyer unter Stress agieren.

TBV Lemgo: Lichtlein (1.-32.), Doden; Niemeyer (1), Preiß (4), Sorrentino (4), Strobel (4), Hermann (3), Dietrich (2), Haenen (6/5), Ritterbach (7/1), Höning (1).


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten TBV Lemgo
TBV AKTUELL: Finn Lemke fällt etwa vier Wochen beim TBV aus
Lemgo. Finn Lemke wird für zirka vier Wochen als Rückraumspieler beim TBV ausfallen. Das teilte der Verein am Montagabend mit. Die Verletzung... mehr
HANDBALL-BUNDESLIGA: Lemgo verliert Derby gegen TuS N-Lübbecke und Lemke
Lemgo. Zur Pause deutete nichts darauf hin, dass das Derby gegen den TuS N-Lübbecke für den TBV Lemgo zum Doppel-Schocker werden könnte. "Gefühlt... mehr

TBV AKTUELL: TBV verliert 27:35 plus Lemke
Lemgo (jh). Ein bitterer Samstagabend für Handball-Bundesligist TBV Lemgo. Neben der 27:35 (15:13)-Heimniederlage gegen den TuS N-Lübbecke beklagen... mehr
HANDBALL-BUNDESLIGA: Lemgo muss Revierderby-Niederlage einstecken
Lemgo (lz). Am Samstagabend war der TuS N-Lübbecke zu Gast in der Lipperlandhalle. Im Revierderby hatte Gastgeber Lemgo in der ersten Spielhälfte die... mehr



Anzeige

Service
Die LZ im Netz