Dienstag, 02.09.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


21.08.2013
TBV AKTUELL
Lemgo will den Pokalfluch ablegen
Erstrundenpartie gegen HSG Tarp-Wanderup

Auf in den Kampf | Foto: Hagemann

Lemgo (jh). Die große Pokal-Reform machts möglich. So früh ist der TBV Lemgo schon lange nicht mehr in die K.o.-Runde eingestiegen. Bei der HSG Tarp-Wanderup gilt es zudem einen Fluch zu besiegen.

Es ist der Fluch des frühen Ausscheidens aus dem Pokalwettbewerb, der in den 1990-er Jahren eine Lemgoer Domäne war. Seinerzeit war der TBV Stammgast in der Alsterdorfer Sporthalle. Doch zum Final-4-Spektakel in die heutige O2-World haben es die Lipper noch nie geschafft.

In den vergangenen sechs Jahren war spätestens nach dem zweiten Spiel Feierabend. Die Gefahr einer Blamage ist auch am Mittwoch, 21. August, ab 20.00 Uhr bei Zweitliga-Aufsteiger HSG Tarp-Wanderup nicht zu unterschätzen. Noch gut dürften Florian Kehrmann oder Rolf Hermann die 30:41-Pleite vor zwei Jahren in Nordhorn in Erinnerung haben.

Keine Unbekannte ist die Treenehalle für Julian Possehl, Marcel Niemeyer und Trainer Niels Pfannenschmidt, die im Januar mit den Lemgo Youngsters 30:31 bei der HSG Tarp-Wanderup unterlagen. Allerdings hat das neue Zweitligateam inzwischen ein ganz anderes Gesicht bekommen. Torjäger Mario Petersen, ein explosiver Linkshänder, der frappierend an Alexander Petersson erinnert, kann als selbständiger Tischler den Aufwand eingleisige 2. Liga nicht mehr verantworten.

Pech hatte der neue Kapitän Matthias Hinrichsen, der zusammen mit Torhüter Tobias Mahncke vom VfL Bad Schwartau an die dänische Grenze gelotst wurde. Der Spielmacher zog sich bei einem Turnier in Pahlen einen Kreuzbandriss zu, was Geschäftsführer Florian Korte als "Super-Gau" bezeichnete.

Der TBV Lemgo fühlt sich nach dem 30:26 über den ASV Hamm gewappnet für die weite Fahrt gen Norden. "Das wird leider ziemlich strapaziös. Doch wir müssen auch so gewinnen", fordert Geschäftsführer Jörg Zereike, der wie schon gegen Hamm den Part des im Urlaub weilenden neuen Betreuers Andre David auf der Bank übernimmt.

Zereike weiß, dass die Pokalpartie eine hohe Bedeutung für das neuformierte Lemgoer Team hat: "Die ersten Spiele der Saison sind gleich richtungsweisend. Deshalb müssen wir schon im Pokal unsere Hausaufgaben machen, um auch Selbstvertrauen zu tanken."


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder




Weitere Nachrichten TBV Lemgo
HANDBALL-BUNDESLIGA: Lemgo besiegt Bietigheim mit 37:30
Lemgo. Der Sensation gegen den THW Kiel und der Enttäuschung in Wetzlar hat Handball-Bundesliga TBV Lemgo gestern ein "normales" Ergebnis folgen... mehr
TBV AKTUELL: TBV Lemgo besiegt SG BBM Bietigheim mit 37:30
Lemgo. Der Sensation gegen den THW Kiel und der Enttäuschung in Wetzlar hat Handball-Bundesliga TBV Lemgo am Sonntag ein "normales" Ergebnis folgen... mehr

TBV LEMGO: Patrick Zieker kennt sich bestens aus
Lemgo. Eine ungewöhnliche Konstellation. Extremer als bei mancher Europapokaltortur. Keine 48 Stunden nach der Auswärtspartie in Wetzlar muss Handball... mehr
TBV AKTUELL: TBV verliert gnadenlos
Wetzlar. In der von 4.008 Zuschauern besuchten Rittal-Arena, in der keine einzige der verglasten Sky-Logen besetzt war... mehr



Anzeige

Service
Die LZ im Netz