Frühjahrsputz in den südlippischen Dörfern

veröffentlicht

  • 0
Glashütte ist wieder sauber: Die engagierten Helfer um den Vereinsvorsitzenden Frank Wiehemeier (orangefarbene Latzhose). - © Privat
Glashütte ist wieder sauber: Die engagierten Helfer um den Vereinsvorsitzenden Frank Wiehemeier (orangefarbene Latzhose). (© Privat)

Südostlippe. In vielen südostlippischen Gemeinden ist aufgeräumt worden. Dabei kam erneut eine Menge Müll zusammen. In Istrup haben sich 27 Bürger an einem Samstagmorgen eingefunden, um am Frühjahrsputz teilzunehmen. „Steht man dann aber nach etwa zweieinhalb Stunden vor einem Müllberg von mehr als 1,5 Kubikmetern, so fragt man sich doch, was bei einigen Menschen wohl im Kopf vorgeht, wenn sie ihren Müll in der Umwelt entsorgen", heißt es in einer Pressemitteilung.

Gartenstühle, Küchentöpfe, eiserne Kerzenständer, Drucker, Bücher und vieles mehr wurden gefunden. „Dass sich so viele Helfer eingefunden haben, spricht für eine tolle Dorfgemeinschaft", meint Ortsvorsteher Jürgen Berghahn. Mehr als 50 Bürger aus dem Lügder Ortsteil Elbrinxen waren dem Aufruf des Heimat- und Verkehrsvereins gefolgt und haben sich an der Aktion „Sauberes Elbrinxen" beteiligt.

„Und es gab einiges zu tun", heißt es in einer Pressemitteilung. Der Ehrenvorsitzende Manfred Buhr hatte gleich mehrere „Baustellen" ausgemacht. Ganz oben auf der Liste stand das Mühlrad, das der Heimat- und Verkehrsverein erst vor zwei Jahren neu bauen und aufhängen ließ – Mitte März war aus bislang ungeklärter Ursache ein Teil der Achse gebrochen.

Jetzt reinigten die Helfer die historische Steinmauer der alten Mühle und auch der Spazierweg wurde gesplittet. Außerdem wurden die Schaukästen im Dorf geputzt und die Büsche auf dem Dorfplatz beschnitten. Auf dem Schützenplatz pflanzten die Helfer Beete neu, die Beschilderung einiger Wanderwege wurde auf den neusten Stand gebracht und die Kinder und Jugendlichen des Vereins und der Jugendfeuerwehr sammelten Müll auf dem Spielplatz und auf den Wegen rund um das Dorf. Auch die Schützen waren aktiv und brachten den Schießstand im Wald auf Vordermann.

Am Ende versammelten sich alle Helfer hungrig zum traditionellen Erbsensuppe- und Puddingessen, gekocht von den Damen des Vereins. Zum ersten Mal traf man sich dazu nicht in der Halle am Schützenplatz, sondern in der Marktscheune. „Das gemeinsame Zusammensitzen von Alt und Jung und die weltbeste Erbsensuppe sind für viele der große Motivator an diesem Tag", sagt der stellvertretende Vorsitzende Oliver Jürgens.

Nach der Arbeit: Am Dorfgemeinschaftshaus in Hummersen gab ein gemütliches Beisammensein. - © Privat
Nach der Arbeit: Am Dorfgemeinschaftshaus in Hummersen gab ein gemütliches Beisammensein. (© Privat)


Bei der Dorfreinigungsaktion in Hummersen konnten Dank der Mithilfe zahlreicher Bürger die Beete und Wege rund ums Dorfgemeinschaftshaus und im Dorf von Unkraut befreit, auch im Park einige Arbeiten erledigt werden. Nach getaner Arbeit gab es am Dorfgemeinschaftshaus ein gemütliches Beisammensein bei Gegrilltem und kühlen Getränken. Der Heimat und Verkehrsverein bedankt sich bei allen Helfern.

Im Blomberger Wald ist die Jägerschaft unter Leitung von Hegeringleiter Dirk Schulte-Steinberg und dem Blomberger Förster Stephan Radeck „im Interesse der Umwelt" im Einsatz gewesen. Bei der Aktion kam eine unglaubliche Menge an Müll zusammen.

Unglaublich: Diesen Müllberg hat die Jägerschaft im Blomberger Wald gefunden. - © Privat
Unglaublich: Diesen Müllberg hat die Jägerschaft im Blomberger Wald gefunden. (© Privat)


Eine Müllsammelaktion hat auch der Förderverein Dorfgemeinschaft Glashütte durchgeführt. Bei schönstem Sonnenschein hatten sich gut 25 Personen am Marktplatz in Glashütte eingefunden, um von dort aus in alle Himmelsrichtungen auszuströmen. Bei der Aktion wurden insgesamt 20 große Müllsäcke gefüllt.

Leider wurden erneut sehr viele Zigarettenschachteln und Fastfood-Verpackungen gefunden. Auch alte Arbeitsschuhe, ein Staubsauger sowie ein Computerbildschirm waren dabei", zeigt sich der Vorsitzende Frank Wiehemeier enttäuscht, dass erneut so viel Müll zusammengekommen ist. „Es ist doch wirklich kein Problem den Müll in Deutschland fachgerecht zu entsorgen."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!