Blomberger Schützen: Stuhlrott ist Siegerteam bei Stadtmeisterschaften

André Gallisch

  • 0
Erfolgreiche Schützen: Bürgermeister Klaus Geise (vorne, Dritter von links) gratuliert den Medaillengewinnern in Mannschafts- und Einzelwertung. - © André Gallisch
Erfolgreiche Schützen: Bürgermeister Klaus Geise (vorne, Dritter von links) gratuliert den Medaillengewinnern in Mannschafts- und Einzelwertung. (© André Gallisch)

Blomberg-Großenmarpe. Eine Woche lang glühten die Luftgewehrläufe auf dem Schießstand am Sportplatz Großenmarpe. 94 Schützen aus Vereinen der Stadt Blomberg ermittelten dabei ihre Stadtmeister. Ganz knapp sicherten sich Matthias Kämper, Jannis Münkner, Klaus Kugler und Rainer Schramm vom Stuhlrott des Alten Blomberger Schützenbataillons (ABS) den Pokal als beste Mannschaft.

Das Quartett vom Stuhlrott siegte nur aufgrund des besseren Teilers von 199 gegenüber 228 bei den Sportschützen des ABS. Beide Mannschaften hatten mit ihren drei besten, in die Wertung gehenden Schützen jeweils 431 Ring geschossen. Platz drei ging an die Sportschützen des SSV Istrup mit 429 Ring.

Seit vier Jahren, so Jan Borchardt, Schießwart vom Vorjahressieger Schützenverein Großenmarpe, sei die Stadtmeisterschaft wiederbelebt worden. Der Mannschaftssieger richte immer im Folgejahr den Wettbewerb aus, bei dem jeder Teilnehmer 15 Schuss mit dem Luftgewehr auf die 10er-Scheibe abgibt. Dabei verzichtet der ausrichtende Verein auf die Teilnahme.

Neben dem Pokal für die beste Mannschaft sowie den Medaillen für die Mitglieder der drei besten Teams wird die Stadtmeisterschaft außerdem in vier Einzelkategorien gewertet. Zur Siegerehrung war auch Blombergs Bürgermeister Klaus Geise an den Schießstand gekommen, an dem zuvor 26 Teams um die Stadtmeisterschaften mit aufgelegtem Luftgewehr geschossen hatten.

Bei den Damen siegte ABS-Sportschützin Ute Biegale mit 146 Ring in der Wertung der Damen ab 46 Jahre. Die Wertung der Damen zwischen 18 und 45 Jahren entschied Nicole Schnitzler (Anker Rott) mit 140 Ring für sich.

Bei den Herren in der Kategorie ab 46 Jahren setzte sich Udo Topp vom SSV Istrup nur dank des besseren Teilers von 50 gegenüber 60 gegen Rainer Schramm vom Stuhl Rott durch. Beide hatten 145 Ring geschossen. Matthias Kämper hatte sich die Goldmedaille bei den Herren zwischen 18 und 45 Jahren mit 146 Ring verdient.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!