Mittwoch, 30.07.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


30.07.2014
Dax reagiert kaum auf Russland-Sanktionen

Frankfurt/Main - Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch kaum auf die neuen Sanktionen gegen Russland reagiert. Der am Vortag stabilisierte Leitindex Dax pendelte bis zum Mittag zwischen leichten Gewinnen und Verlusten und stand zuletzt 0,06 Prozent tiefer bei 9648 Punkten.

Für den Index mittelgroßer Werte, den MDax, ging es dagegen um 0,05 Prozent leicht nach oben auf 16 226 Punkte. Der Technologiewerte-Auswahlindex TecDax verlor 0,27 Prozent auf 1250 Punkte.

Für die Börsianer gilt es einen ganzen Reigen von Zahlen bei den größten deutschen Aktienwerten zu verarbeiten. Zudem hängen die angekündigten weiteren Sanktionen gegen Russland nach Angaben aus dem Handel wie ein Damoklesschwert über der Börse.

Die EU und die USA verstärken in der Ukraine-Krise den Druck auf Russland. Michael Harbisch von Jefferies sieht dabei nicht unbedingt das Ausmaß als ausschlaggebend an, sondern vielmehr die erstmals bewusst in den Hintergrund gestellten eigenen wirtschaftlichen Interessen.

Auch der drohende technische Zahlungsausfall Argentiniens bremst. Hinzu kommen eine Reihe wichtiger Konjunkturdaten und die Fed-Zinsentscheidung am Abend.

Im Dax rutschte die Aktie von Infineon nach der Quartalsbilanz des Chipherstellers ans Indexende. Der Infineon-Kurs fiel um 4,55 Prozent auf 8,535 Euro. Eine Erhöhung der Jahresziele wurde laut Händlern bereits erwartet und skeptische Analystenkommentare geben nun erst einmal zu denken.

Dagegen sprangen die zunächst schwach erwarteten Anteile am Pharma- und Chemiekonzern Bayer mit plus 2,33 Prozent auf 101,80 Euro an die Indexspitze. Dabei hatten die Leverkusener im zweiten Quartal sowohl beim Umsatz als auch dem Gewinn die Markterwartungen verfehlt. Vor Handelsstart wurde aber noch eine weitere Zulassung für das Augenmittel Eylea in den USA gemeldet. Das Papier von Heidelbergcement bröckelte nach "etwas enttäuschenden" Zahlen um 1,37 Prozent ab.

Im MDax sprangen Airbus-Aktien in Reaktion auf einen besser als erwarteten Umsatz und Gewinn mit plus 5,06 Prozent an die Indexspitze. Börsianer sprachen von einem Befreiungsschlag. Das Airbus-Papier hatte seit Anfang Juni fast 20 Prozent verloren. Die Rational-Aktie verteuerte sich nach Zahlen um 1,71 Prozent auf 250,25 Euro.

Osram-Papiere brachen dagegen nach einer zunächst positiven Reaktion auf Eckdaten und eine geplante Restrukturierung zuletzt am MDax-Ende um 7,56 Prozent auf 31,50 Euro ein. Analyst Klaus Ringel von der Quirin Bank zufolge lähmt die anhaltende Unsicherheit über die künftige Geschäftsentwicklung das Papier. Im TecDax brachen Aktien von SMA Solar nach einer Prognosesenkung um über zwölf Prozent ein.

Dokumenten Information
Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am 30.07.2014 um 12:51:28 Uhr


Anzeige

Service
Die LZ im Netz

Bildergalerien
"Yoga, Moor und Externsteine"
"Yoga, Moor und Externsteine"
Sabbenhausener Open Air
Sabbenhausener Open Air
Kurparkfest
Kurparkfest
Ansichten eines fast leeren Viertels
Ansichten eines fast leeren Viertels
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schiedersee in Flammen
Schiedersee in Flammen
Schützenfest Rischenau Parademarsch & Festumzug
Schützenfest Rischenau Parademarsch & Festumzug
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld