Mittwoch, 23.07.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


17.04.2012
HALLE
Mord an Nelli Graf: Neue Hinweise gesucht
Fall bei wird bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst" behandelt
VON NICOLE DONATH

Anteilnahme | FOTO: ROLF UHLEMEIER

Halle. Wer hat Nelli Graf getötet? Seit Monaten versucht eine achtköpfige Mordkommission diese Frage zu beantworten. Weder nach ihrem Verschwinden am 14. Oktober noch nach dem Fund ihrer Leiche am 9. Februar ergaben sich Hinweise, die zum Mörder der dreifachen Mutter und Ehefrau aus Halle führten. Nun setzen die Ermittler auf die Hilfe des Fernsehens: Am Mittwoch, 9. Mai (20.15 Uhr), wird der Fall in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" behandelt.

Die Münchener Produktionsfirma Securitel hat den Film abgedreht, gestern war Endabnahme. Der Aufwand sei ungewöhnlich hoch gewesen, berichtet Chefredakteurin Ina-Maria Reize-Wildemann. Drei Drehtage seien nötig gewesen, um die letzten bekannten Stunden von Nelli Graf nachzuzeichnen. Und angesichts der mysteriösen Umstände ihres Todes ist der Beitrag über die 46-Jährige, die von ihrem Peiniger geknebelt und gefesselt wurde, der ihre Augen verklebt und ihr multiple Stichverletzungen zugefügt hatte, statt der üblichen sechs bis acht Minuten sogar elf Minuten lang.

"Der öffentliche Druck wird duch XY trotz aller lokalen Medienberichte nochmal um einiges erhöht", meint Ina-Maria Reize-Wildemann und schürt damit die Hoffnung, dass es doch noch Anrufe geben könnte, die die Ermittler auf die entscheidende Spur setzen.

Die Ermittler setzen außerdem auf die Spuren-Untersuchungen des Landeskriminalamts, die noch nicht abgeschlossen sind. Sobald es da neue Anhaltspunkte gebe, werde die Mordkommission personell wieder aufgestockt.

Fotostrecke
Halle: Leichenfund in Waldstück bei Kölkebeck
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (28 Fotos).




Mehr zum Thema auf LZ.de

Weitere Nachrichten Tagesthemen
Niederlande gedenken der Absturz-Opfer mit Trauertag
Den Haag - Die niederländische Regierung hat den Mittwoch zum Tag der nationalen Trauer erklärt, um die Opfer der Flugzeugkatastrophe über der... mehr
Analyse: Trauer und Entsetzen zwingen EU-Minister zum Handeln
Brüssel - Die Wut war groß, der mutmaßliche Abschuss der MH17 über der Ostukraine zwang zum Handeln. Von "weichenstellenden Entscheidungen" sprach der... mehr

Analyse: Ukrainer müssen in den Krieg gegen die "Terroristen"
Kiew - Die fast 300 Opfer des Todesflugs MH17 in der Ostukraine sind kaum geborgen, da bläst Kiew zur Verstärkung für den Bürgerkrieg. Zu... mehr
Niederlande leiten Untersuchung zu Absturzursache
Kiew/Charkow/Den Haag - Die ersten Opfer des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine sollen an diesem Mittwoch in den Niederlanden eintreffen. Das Land... mehr



Anzeige

Service
Anzeige
Regionale Wirtschaft
WALDENBURG/DETMOLD: Nächste Attacke gegen Weidmüller-Übernahme
Im Kampf gegen das Übernahmeangebot des Detmolder Unternehmens Weidmüller hat der baden-württembergische Explosionsschutz-Experte R. Stahl den... mehr


Die LZ im Netz

Bildergalerien
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schiedersee in Flammen
Schiedersee in Flammen
Schützenfest Rischenau Parademarsch & Festumzug
Schützenfest Rischenau Parademarsch & Festumzug
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld
PS-starke Autos trafen sich am Messezentrum
PS-starke Autos trafen sich am Messezentrum
Messe Garten & Ambiente
Messe Garten & Ambiente
Ursula von der Leyen besucht Augustdorfer Kaserne
Ursula von der Leyen besucht Augustdorfer Kaserne
Brand in Ärztehaus an der Lageschen Straße
Brand in Ärztehaus an der Lageschen Straße