Freitag, 25.07.2014
| RSS | LZ-Nachrichtenticker | Mediadaten | Kontakt | Newsletter


07.02.2013
PADERBORN
Bombenalarm am Paderborner Hauptbahnhof
Ehepaar findet verdächtigen Gegenstand in Abfallbehälter

Gesperrt | FOTO: MARC KÖPPELMANN

Paderborn (my/mk). Ein Transistorradio hat in der Nacht zu Mittwoch einen Großeinsatz der Paderborner Polizei am Hauptbahnhof ausgelöst. Gegen 22.15 hatte ein Ehepaar an der Bushaltestelle auf der südlichen Seite vor dem Bahnhof auf einem Abfallbehälter einen verdächtigen Gegenstand entdeckt und die Polizei verständigt.

Die Beamten erkundeten den Bereich und fanden einen  kleineren Karton, mit festem Klebeband umwickelt, aus dem an der Seite Kabel herausschauten und eine rote Lampe leuchtete.
  Daraufhin wurde die gesamte Bahnhofstraße zwischen Rathenau- und der Gruningerstraße gesperrt. Auch der Bahnverkehr wurde komplett eingestellt. Zwei Sprengstoffspürhunde aus Paderborn und Bielefeld kontrollierten den Bahnhofsvorplatz und die angrenzenden Bereiche. Auch der Bahnhof und der Gleisbereich wurden durchsucht.

Mobile Röntgenanlage im Einsatz

Gegen 23 Uhr wurden die Sprengstoff-Spezialisten des Landeskriminalamtes verständigt, die gegen 1.50 Uhr am Donnerstagmorgen eintrafen. In der Zwischenzeit durften die Güterzüge wieder verkehren. Reisende aus Personenzügen konnten den Bahnhof nur in Richtung Taxi-Stellplätze über den Zugang am Gleis 1 verlassen.

In Schutzkleidung untersuchte ein Sprengstoff-Techniker das Paket mit einer mobilen Röntgenanlage. Dann gab es Entwarnung. Die unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtung (USBV), so die Bezeichnung im Polizeijargon entpuppte sich als Transistorradio.

Jetzt sucht die Polizei nach Personen, die das Paket an der Bushaltestelle abgelegt haben. Dazu sollen auch vorhandene Videoaufnahmen ausgewertet werden.

UPDATE: Radio Hochstift berichtet, dass das Radio womöglich einem Obdachlosen gehört.


Weitere Nachrichten Tagesthemen
Paderborner Test gegen Haifa in Tirol abgesagt
Kirchbichl - Nach den Zuschauer-Attacken auf Spieler des Fußballclubs Maccabi Haifa in Österreich ist die für Samstag geplante Partie des israelischen... mehr
Iran: Nach Gaza-Krise kein Nahost-Frieden mehr
Teheran - Nach der Krise in Gaza wird es nach Auffassung des stellvertretenden Kommandeurs der iranischen Revolutionsgarden keinen Frieden mehr im... mehr

Liebe statt Krieg: Juden und Muslime starten Online-Kampagne
Tel Aviv - Der Gaza-Konflikt tobt auch in den sozialen Netzwerken. Fotos von getöteten Kindern und Raketeneinschlägen fachen den Hass an. Doch nicht... mehr
Sorge vor antisemitischen Aktionen bei Anti-Israel-Protest
Berlin - In mehreren deutschen Städten sind für heute Proteste gegen die israelischen Angriffe im Gazastreifen angemeldet. In Berlin... mehr



Anzeige

Service
Anzeige
Regionale Wirtschaft
WALDENBURG/DETMOLD: Nächste Attacke gegen Weidmüller-Übernahme
Im Kampf gegen das Übernahmeangebot des Detmolder Unternehmens Weidmüller hat der baden-württembergische Explosionsschutz-Experte R. Stahl den... mehr


Die LZ im Netz

Bildergalerien
Ansichten eines fast leeren Viertels
Ansichten eines fast leeren Viertels
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schützenfest in Bad Salzuflen
Schiedersee in Flammen
Schiedersee in Flammen
Schützenfest Rischenau Parademarsch & Festumzug
Schützenfest Rischenau Parademarsch & Festumzug
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld
PS-starke Autos trafen sich am Messezentrum
PS-starke Autos trafen sich am Messezentrum
Messe Garten & Ambiente
Messe Garten & Ambiente
Ursula von der Leyen besucht Augustdorfer Kaserne
Ursula von der Leyen besucht Augustdorfer Kaserne