Horn ärgert den Spitzenreiter, schwere Zeiten für Lemgo und Barntrup

Oliver König

  • 0
Mit aller Macht versucht der Hornsche Murtaza Ögel, seinen Gegenspieler Simon Relard aufzuhalten. Doch der Westenholzer zieht davon. - © Oliver König
Mit aller Macht versucht der Hornsche Murtaza Ögel, seinen Gegenspieler Simon Relard aufzuhalten. Doch der Westenholzer zieht davon. (© Oliver König)

Kreis Lippe. Als einziger lippischer Fußball-Bezirksligist ist der Blomberger SV am Ostermontag zu einem Unentschieden gekommen. 2:2 hieß es nach 90 Minuten beim Tabellenletzten VfB Salzkotten. Alle anderen Klubs aus dem Kreisgebiet steckten Niederlagen ein.

Der TSV Horn ärgerte über weite Strecken der Partie den Spitzenreiter SuS Westenholz (Staffel 3) und musste sich beim 0:1 nur durch ein Eigentor von Kemal Ünal geschlagen geben. Vor 250 Zuschauern auf dem Ascheplatz im Eggestadion warf der TSV alles in die Waagschale, doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr ganz.

TSV Horn gegen SuS Westenholz

TSV Horn gegen SuS Westenholz

Auf einen Abstiegsplatz rutsche derweil der RSV Barntrup, der daheim gegen den SC Borchen mit 2:3 den Kürzeren zog.

Mit 0:2 verlor der Post-TSV Detmold sein Heimspiel in der Staffel 2 gegen den FSC Rheda. Keine lippische Schützenhilfe im Abstiegskampf konnte der TSV Oerlinghausen leisten. Nach dem 1:1 gegen SV Häger am vergangenen Donnerstag verlor das Neubauer-Team nun beim BV Werther mit 1:2.

Keine Punkte, aber elf Gegentore. Die Bilanz des TBV Lemgo in den vergangenen Tagen ist ernüchternd. Dem 0:6 in Rheda folgte nun das 2:5 gegen den TuS Jöllenbeck. Zwei Punkte trennen das Goll-Team nur noch von einem Abstiegsplatz.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!