Christian Büker holt Präsidenten-Cup bei den Offenen Wettspielen

veröffentlicht

  • 0
Strahlende Sieger beim Präsidenten-Cup: Unser Bild zeigt (hinten von von links) Helena Drewalowski, Stephan Galatis, Katrin Dröge, Sabine Fischer, Dr. Olga Weber, Jan Wilke, Linus Brand, Thomas Kruhl, Martina Seidel, Präsident Jürgen Richter, Dr. Bernd-Michael Ferdin, Clubmanagerin Sandra Linnemann sowie (vorne von links) Christian Büker und Maximilian Huxoll. - © Privat
Strahlende Sieger beim Präsidenten-Cup: Unser Bild zeigt (hinten von von links) Helena Drewalowski, Stephan Galatis, Katrin Dröge, Sabine Fischer, Dr. Olga Weber, Jan Wilke, Linus Brand, Thomas Kruhl, Martina Seidel, Präsident Jürgen Richter, Dr. Bernd-Michael Ferdin, Clubmanagerin Sandra Linnemann sowie (vorne von links) Christian Büker und Maximilian Huxoll. (© Privat)

Bad Salzuflen. Zum Auftakt der Offenen Wettspiele im Golf- und Landclub Bad Salzuflen ist es um den Preis des Präsidenten gegangen. Das Heft des Handelns ließ sich Christian Büker (72) jedoch trotz harter Konkurrenz nicht aus der Hand nehmen und siegte vor Maximilian Huxoll (75), Linus Brand (75), Malte Sturm (75) und Timo Holzkamp (78) und holte somit das Gesamtbrutto. Beste Dame war Katrin Dröge mit 78 Schlägen.

Das Brutto der Herren sicherte sich der knapp geschlagene Maximilian Huxoll mit 75 Schlägen. Bester Senior war Thomas Kruhl mit 79 Schlägen und beste Seniorin Martina Seidel mit 87 Schlägen. Die Nettoklasse A gewann Jan Wilke mit 38 Nettopunkten vor Stephan Galatis (38) und Linus Brand (37). Die Nettoklasse B ging an Sabine Fischer (36) vor Iris Struve (35) und Dr. Olga Weber (35). In der Nettoklasse C siegte Dr. Bernd-Michael Ferdin (39) vor Helmut Becker (35) und Helena Drewalowski (34). Die Siegerehrung nahmen Präsident Jürgen Richter und Clubmanagerin Sandra Linnemann vor.

Tag drauf, so eine Mitteilung des Vereins, standen die Seniorinnen und Senioren beim Hettich-Preis im Mittelpunkt. Bei den Seniorinnen siegte Katrin Dröge mit beeindruckenden 72 Schlägen und ließ den restlichen Damen nicht den Hauch einer Chance. Bei den Senioren ging es enger zu. Hier siegte Dr. Mannfred Korff mit 24 Bruttopunkten (84 Schläge). Harry Stock erwischte einen super Tag und erspielte sich 40 Nettopunkte und sorgte für ein weiteres Highlight beim Hettich-Preis.

Den krönenden Abschluss bildete der Salzufler Vierer. Wer diesen gewinnen wollte, der musste schon unter Par (Platzstandard) spielen. Mit 69 Schlägen (-3) siegten Christian Büker und Malte Sturm vor Katrin Dröge und Claudia Reckendorf (75 Schläge). Die meisten Nettopunkte erspielten sich Hans-Jörg Klose und Ulrike Hollmann. Der Nettopreis war ihnen mit 43 Nettopunkten nicht zu nehmen.

„Ein Riesen Dankeschön geht an das Greenkeeping-
Team", heißt es weiter in der Presse-Mitteilung, Mit unermüdlichem Einsatz und großer Hingabe habe es den Platz in einen nahezu perfekten Zustand gebracht. Ein zusätzliches Lob ging an an das Gastroteam.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!