Mit Video: Projekt 2020 - TBV Lemgo präsentiert Fußball-Abteilung

Oliver König

  • 0
Hat viel vor mit dem TBV Lemgo: Der Vorstandsvorsitzende Fußball, Ediz Türkmen. - © Oliver König
Hat viel vor mit dem TBV Lemgo: Der Vorstandsvorsitzende Fußball, Ediz Türkmen. (© Oliver König)

Lemgo. Die Kader-Präsentation der Bezirksliga-Truppe und die Vorstellung weiterer Teams: Die Fußball-Abteilung des TBV Lemgo hat ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Sie hat es geschafft, dass viele Neugierige stehen blieben oder beim Bier oder Kaffee dem Treiben auf dem Marktplatz zusahen.

Video auf YouTube


TBV Lemgo präsentiert Projekt 2020

TBV Lemgo präsentiert Projekt 2020

Mal gab es Applaus, mal Schmunzler, als das neue TBV-Lied präsentiert wurde. Mal nickten die Zuschauer anerkennend, mal waren die Blicke eher skeptisch. „Das ist doch eine Super-Sache. Es ist gut zu sehen, dass die Jugend mit einbezogen wird", meinte der ehemalige Geschäftsführer der TBV-Handballer und jetzige Geschäftsführer der TSG Bielefeld, Christian Sprdlik.
Das Team um den Vorstandsvorsitzenden Fußball im TBV, Ediz Türkmen, hatte viel vorbereitet, um die Kicker in ungewohnter Atmosphäre auf großer Bühne zu präsentieren.

Die Werbeflotte wurde in Szene gesetzt, die Talente liefen voller Vorfreude ein, die Verantwortlichen trugen weiße Hemden und die Senioren einheitliche Shirts.
„Kann man nicht einfach den Grill anschmeißen? Im kleineren Rahmen auf dem Sportplatz hätte es auch getan.

Man sollte die Kirche im Dorf lassen", kritisierten zwei Zuhörer – nur lesen wollen sie ihre Namen in der LZ nicht. Der Sportliche Leiter des TBV, Ulas Tokdemir, betonte, dass man breite Schultern habe. „Über so etwas musst du drüber stehen. Man sieht doch: Die Region, die Wirtschaft steht dahinter. Wir wollen die Jugend fördern und machen es für die Jungs, wir wollen uns nicht profilieren."

Dazu gehörte, dass Christopher Andre (Minis bis U15) und Peter Wamser (U17 bis U19) als sportliche Koordinatoren der Jugendabteilung vorgestellt wurden. Es sickerte jedoch auch durch, dass die D-Junioren vom Bezirksliga-Spielbetrieb zurückgezogen wurden, weil man laut Tokdemir keine schlagkräftige Truppe stellen konnte.Er sagte: „Das ist im Zuge der Umstrukturierung passiert."

Ungewohnt war sie gleichwohl die Präsentation auf der Bühne. „Es ist schon gut, dass nicht nur die erste Mannschaft gezeigt wird, sondern die gesamte Abteilung. Skeptisch muss man auch sein. Ob das Ding aufgeht, wird man in zwei, drei Monaten sehen", sagte Thomas Freitag (Voßheide). Michael Steinmeier (Brake) sah eine gelungene Veranstaltung. Begeistert zeigte sich Erich Gnade, zuletzt SV Werl-Aspe: „Irgendwann muss man auch in Lippe ’was machen. Neider gibt es immer."

Der TBV-Vorsitzende Burkhard Pohl sieht den Fußball als „ein Element dieser Stadt". In einem Grußwort für das neue Saisonheft machte er unter anderem deutlich: „Wir Sportvereine müssen uns immer wieder neu erfinden, um weiter für junge und alte Mitglieder attraktiv zu bleiben."


Kommentar: "Eine Abteilung polarisiert"

von Oliver König

Dass eine Fußball-Abteilung am ganz großen Rad dreht und ihre Kader mit Profi-Unterstützung auf dem Marktplatz der Öffentlichkeit präsentiert, ist äußerst ungewöhnlich. Vielleicht ist es auch eine Spur zu viel, wenn sich Amateurkicker aus der Bezirksliga im Scheinwerferlicht auf einer Bühne zeigen und den hoch bezahlten Berufsfußballern nacheifern.

Doch in Zeiten, in denen Verbände oder TV-Anstalten den Amateurklubs eine nie dagewesene Plattform einräumen, müssen sich die traditionellen Anhänger der „Ascheplatzkicker" an so viel Neues und Übertriebenes gewöhnen.

Darum sagt der zweite Blick: Warum eigentlich nicht?! Klar: Der TBV Lemgo beschreitet etliche neue, professionelle Wege, lässt sogar einen Mentaltrainer mitwirken. Der Verein weiß, dass er auch Gegenwind, Kopfschütteln und negative Kommentare für seine teils unpopulären Entscheidungen bekommen hat und noch bekommen wird. Doch der TBV stellt sich alledem, hält an seinem Konzept fest.

So ist es positiv, dass er bei der Präsentation seine Mannschaften aus dem Senioren- und Jugendbereich einbezogen und ihnen eine Bühne gegeben hat. Die Fußballabteilung des TBV Lemgo polarisiert mit ihrem Projekt. Doch sie hat es geschafft, dass sie zurzeit in aller Munde ist.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!