DFB-Elf fiebert WM-Start entgegen: «Froh, wenn es los geht»

veröffentlicht

Startklar - © Foto: Ina Fassbender
Sind bereit für den WM-Start gegen Mexiko: Jérôme Boateng (l) und Toni Kroos. (© Foto: Ina Fassbender)

Watutinki - Nach dem Traumstart für WM-Gastgeber Russland fiebert die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihrem Turnier-Auftakt entgegen.

«Es herrscht große Vorfreude. Es wurde lange viel erzählt über die WM und dann ist man einfach froh, wenn es los geht, wenn es wichtig wird», sagte Mittelfeldstratege Toni Kroos. Der 5:0-Erfolg von Russland gegen Saudi-Arabien konnte im Teamhotel gemeinsam verfolgt werden, einige Nationalspieler hatten es sich vor großen Fernsehern in grauen Sesseln bequem gemacht.

Links zum Thema

«Wir freuen uns am meisten darauf, wenn wir endlich anfangen können zu spielen», sagte Jérôme Boateng. «Wir haben gut trainiert bis jetzt.» Am Sonntag (17.00 Uhr) startet der Weltmeister gegen Mexiko. Bundestrainer Joachim Löw hat für den Freitag (16.30 Uhr) eine Trainingseinheit etwa zur Spielzeit angesetzt, um die Mannschaft noch besser auf die Partie gegen die Mittelamerikaner vorbereiten zu können.

Zwei Tage vor dem deutschen Spiel im Moskauer Luschniki-Stadion wird Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff am Freitag in einer Pressekonferenz (11.30 Uhr) über die Lage im deutschen Team berichten. Dazu spricht Bayern-Spieler Joshua Kimmich über seine erste Weltmeisterschaft und über Gegner Mexiko.

«Wir dürfen sie nicht unterschätzen, auch wenn wir sie letztes Jahr beim Confed Cup klar schlagen konnten», warnte Sami Khedira schon und erinnerte an das 4:1 der deutschen Auswahl vor einem Jahr, damals allerdings ohne Khedira. «Wir nehmen diese Aufgabe sehr, sehr ernst - und noch mal ernster, weil es für uns das erste Spiel bei dieser WM sein wird. Wir wissen noch nicht genau, wo wir stehen, und wir wissen nicht genau, wie sie ins Turnier starten werden.»

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.