SV Werl-Aspe gewinnt überraschend gegen Preußen Espelkamp

Dietmar Welle

  • 0
Dribelstark: Werl-Aspes Mohammed Khalaf (links) lässt in dieser Szene seinen Espelkamper Kontrahenten Sean Davy aussteigen. - © Dietmar Welle
Dribelstark: Werl-Aspes Mohammed Khalaf (links) lässt in dieser Szene seinen Espelkamper Kontrahenten Sean Davy aussteigen. (© Dietmar Welle)

Bad Salzuflen/Werl-Aspe. Der zweite Sieg ist unter Dach und Fach: Fußball-Bezirksligist SV Werl-Aspe hat Preußen Espelkamp mit 1:0 (1:0) bezwungen und zudem erstmals in dieser Saison hinten zu null gespielt. „Das war diesmal eine geschlossene Mannschaftsleistung", freute sich SV-Co-Trainer Erich Gnade über einen gelungenen Auftritt der Lipper auf dem Asper Kunstrasen.

Den goldenen Treffer markierte zwei Minuten vor dem Pausenpfiff André Marcel Plail, der eine Vorarbeit von Marius Seipt nutzte. Werls Trainer Carsten Schulze musste die Abwehr umstellen, weil Kapitän und Innenverteidiger Ay wegen der gelb-roten Karte aussetzen musste. Niklas Böhmer ersetzte den Spielführer gekonnt. Für Ay übernahm Fatih Öztürk die Binde.

Besondere Erwähnung fand auch der aufmerksame Keeper Alexander Peters, der mit einigen Paraden dafür sorgte, dass der favorisierte Gast aus Espelkamp nichts Zählbares auf den Zettel bekam. Mit dem Dreier stellten die Badestädter den Anschluss zum unteren Mittelfeld her.

Jetzt fiebert die SV-Elf dem kommenden Sonntag entgegen. Dann steht das Gastspiel beim Tabellennachbarn TuS Lohe auf dem Programm. Mit einem Sieg würden die Asper auf einen Nichtabstiegsplatz rücken. In Lohe fehlt Seipt (fünfte gelbe Karte).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!