Der SC Bad Salzuflen kommt perfekt aus der Winterpause

Dietmar Welle

  • 0
Packendes Duell: Salzuflens blutjunger Angreifer Niklas Kikenberg (links) und Dielingens Yannik Bisanz liefern sich ein fairen Zweikampf um den Ball. - © Dietmar Welle
Packendes Duell: Salzuflens blutjunger Angreifer Niklas Kikenberg (links) und Dielingens Yannik Bisanz liefern sich ein fairen Zweikampf um den Ball. (© Dietmar Welle)

Bad Salzuflen-Wüsten. Blendend ist Fußball-Bezirksligist SC Bad Salzuflen aus der Winterpause gekommen. Die Schützlinge von Trainer Miron Tadic feierten am Sonntagabend mit dem 1:0 (0:0) gegen TuS Dielingen auf dem Wüstener Kunstrasen den vierten dreifachen Punktgewinn in diesem Jahr. Schütze des goldenen Treffers war Tim Jahn (72.).

„Wenn man gewinnt, ist alles gut. Aber es war ein Arbeitssieg", schnaufte Tadic später durch. Dielingen stellte einen kompakten, lang aufgeschossenen Widerpart mit dem ehemaligen Lotter Topspieler und Kapitän Dirk Schomäker (34) im Mittelfeld. Und niemand hätte sich beschweren dürfen, wenn die Dielingener nach 65 Kilometern Anreise in Führung gegangen wären. Doch einen Schuss von Tristan Groß meisterte SC-Keeper Andreas Wiens ausgezeichnet (25.) und wenig später kratzte Christian Zacharias einen Ball von Maximilian Borchert in letzter Sekunde von der Linie.

Nach dem Wechsel stärkte der Wind Salzuflen den Rücken und die Bereitschaft den alles entscheidenden Treffer zu markieren drückte sich in Chancen von Lukas Büker und Jan König aus. Als Dielingen nur unkontrolliert per Hackenversuch aus dem eigenen Strafraum beförderte, schnappte sich Tim Jahn den Ball und schoss ihn flach aus 20 Metern ins linke Eck zum 1:0 (72.). Die Entscheidung.

Gute Noten im SC-Dress bekamen Patrick Reinsch als Ankurbler und „Kopfball-Ungeheuer" Alexander Ritter, der sich teils gegen die 30 Zentimeter größeren Dielinger durchsetzte. Tadic: „Wir sind vorgerückt auf den zweiten Tabellenplatz. Der Kampf um die Relegation bleibt richtig spannend."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!