Bezirksliga-Vorschau: Düstere Aussichten für den RSV Barntrup

Sebastian Lucas

  • 0
Klare Ansagen von der Seitenlinie: Andre Köller, Trainer des RSV Barntrup - © Sebastian Lucas
Klare Ansagen von der Seitenlinie: Andre Köller, Trainer des RSV Barntrup (© Sebastian Lucas)

Kreis Lippe. Der RSV Barntrup steht mit dem Rücken zur Wand, der TBV Lemgo zittert noch, auch der TSV Oerlinghausen ist nicht aller Sorgen ledig. Der Endspurt in den Fußball-Bezirksligen verspricht Spannung. Auch das Personalkarussell dreht sich.

VfL Holsen – SC Bad Salzuflen. Meister gegen Zweiter. Holsen machte den Aufstieg bereits vorzeitig klar, doch die Salzufler reisen mit breiter Brust an. Nur beim Remis in Enger ließen sie in 2017 Zähler liegen. Manager „Sladdy" Vucetic: „Wir wollen drei Punkte holen und sind gut vorbereitet. Alle Mann sind an Bord." Als „interessante Spieler" bezeichnete er die Werl-Asper Dogan Ay und Andreas Benzel. Auch Till Meßmann steht wohl auf der SC-Liste. Vucetic: „Demircan und Tumani gehen, fast alle anderen haben zugesagt." Darunter ist auch Kapitän Patrick Reinsch, der „rundum zufrieden" (Vucetic) an der Waldstraße ist.

Information
Hoffen auf Relegation

Der SC Bad Salzuflen hofft noch auf die Möglichkeit, in die Landesliga aufzusteigen. Als Zweiter besteht die Möglichkeit, den Sprung gegebenenfalls über eine Relegation zu schaffen. SC-Manager „Sladdy" Vucetic: „Ich befinde mich im Dialog mit dem Staffelleiter, noch ist keine Entscheidung gefallen. Natürlich wollen wir hoch."

TuRa Löhne – TSV Schötmar. Beim Tabellenfünften setzt der TSV seine Abschiedstour aus der Bezirksliga fort. Die A-Liga-Planungen laufen.

SV Werl-Aspe – TuS Lohe. Ein Sieg, zwei Remis. Eine gute Klinge schlägt der SV Werl-Aspe derzeit. Co-Trainer Erich Gnade: „Die Spieler kamen mit dem Druck nicht klar. Jetzt, wo der Abstieg nicht mehr zu verhindern ist, spielen die Jungs befreit auf." Tim Meier, der sich Rot beim Spiel mit der Zweiten abholte, Dogan Ay (Oberschenkel) und Marius Seipt (beruflich verhindert) fehlen.

TSV Oerlinghausen – VfR Wellensiek. Sechs Punkte Vorsprung bei noch vier Spielen – der TSV befindet sich auf dem absteigenden Ast. Trainer Thorsten Neubauer fordert: „Wir müssen uns als Einheit präsentieren und siegen. Die Situation ist nicht schön zu reden." Fraglich sind die Einsätze von Dawid Stroisz und Bujar Mavriqi.

SV Spexard II – Post-TSV Detmold. „Mit einem Punkt wäre ich zufrieden, Spexard ist gut drauf", sagt Post-Trainer Michael Grundmann, der mit einem 12-Mann-Kader anreist. Grundmann, auch Obmann, stärkt die Dritte weiter mit Juan Sag und Jan Hilbrink, die in der B-Liga noch um den Liga-Verbleib kämpft.

FC Stukenbrock – TBV Lemgo. Ulas Tokdemir, Sportlicher Leiter des TBV, warnt vor dem abgeschlagenen Schlusslicht: „Es hat zuletzt zwar nicht gepunktet, aber respektable Ergebnisse eingefahren." Nach seiner zehnten gelben Karte muss Ali Celik (mit 14 Toren bester Schütze des TBV) zuschauen.

TSV Horn – GW Anreppen. Mit 37 Zählern ist der TSV Horn eigentlich aller Sorgen ledig. Auch für Anreppen (Sechster) ist die Serie gelaufen.

Blomberger SV – TuS Erkeln (17 Uhr). Erst nach den Lippischen Spezialmeisterschaften der Leichtathleten dürfen die BSV-Fußballer ran. Obmann Michele Caporale: „Bis auf die Langzeitverletzten haben wir alle Mann an Bord. Auch Sebastian Magers hat nach seiner Bänderdehnung im Fußgelenk wieder trainiert."

SV Höxter – RSV Barntrup. Nach fünf Niederlagen in Reihe ist mächtig Dampf auf dem Kessel. Andre Köller, der neue RSV-Trainer, muss sein Team zu einem Dreier beim Drittletzten führen, um Anschluss an Peckelsheim zu halten. „Es ist ein vorentscheidendes Spiel", sagt Köller. Der Trainingseindruck sei aber positiv gewesen: „Die Mannschaft macht einen frischen Eindruck." Jakob Funk kehrt in den Kader zurück, gesperrt sind hingegen Nico Haase und Dennis Meier (jeweils fünfte Gelbe).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!