3:2 für Post-TSV Detmold: Trainer Grundmann schwärmt von Traumtoren

Sebastian Lucas

  • 0
Hatte Grund zum Staunen: Post-Trainer Michael Grundmann. - © Sebastian Lucas
Hatte Grund zum Staunen: Post-Trainer Michael Grundmann. (© Sebastian Lucas)

Bielefeld. Vom 3:2 (2:1) des Fußball-Bezirksligisten Post-TSV Detmold beim TuS Dornberg am Donnerstagabend bleiben Trainer Michael Grundmann zwei Dinge besonders in Erinnerung: eine ganz schwache Schiedsrichterleistung ("Er brachte nur Hektik rein.") und drei tolle Tore für seine Mannschaft.

Ein Solo schloss Bressa de Monteiro (17.) zum 1:0 ab. Es folgte der Höhepunkt des Abends: De Monteiro setzte Erdem Cömert in Szene, und der Mittelfeldstratege nahm den Ball volley und traf aus 25 Metern in den Winkel (26.). Grundmann: "Ein Traumtor."

Nach dem 1:2 durch Heimann Andrade (45.+1) stellte Stephan Duran aus der zweiten Post-TSV-Mannschaft den alten Abstand wieder her (68.). Vor seinem 3:1 hatte er das Leder gekonnt über seinen Gegenspieler gelupft. "Klasse gemacht", lobte der Post-Trainer. Das 2:3 (88.) durch von Domaros war nur noch Ergebniskosmetik.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!