Beim 0:7: Blombergs Keeper verliert die Kontrolle

Tim-Malte Gut

  • 0
Ratlos am Seitenrand: Trainer Richard Soethe. - © Sebastian Lucas(LZ)
Ratlos am Seitenrand: Trainer Richard Soethe. (© Sebastian Lucas(LZ))

Hövelhof. Fußball-Bezirksligist Blomberger SV hat noch viel Arbeit vor sich. Dies war bei der deutlichen 0:7 (0:2)-Niederlage beim Aufstiegsaspiranten aus Hövelhof klar zu erkennen. Nicht eine einzige Chance sprang für die Blomberger heraus.

Die Gastgeber bestimmten von Anfang an das Geschehen und zeigten, warum sie im vergangenen Jahr noch in der Landesliga spielten. Hövelhof bestach mit einem sehr guten Flügelspiel, so dass Samuel De Mello bei seinen zwei Treffern leichtes Spiel hatte (9., 18.). In der 28. Minute dann der Tiefpunkt: Der routinierte BSV-Tormann Dominik Sobanski gab seinem eigenen Mitspieler eine Kopfnuss und wurde folgerichtig mit einer roten Karte vom Platz geschickt.

„So etwas hatte ich in unserem Verein gar nicht für möglich gehalten", sagte BSV-Obmann Michele Caporale noch leicht geschockt. Ab der 80. Minute ging den Gästen endgültig die Luft aus. Dobrott (48.), Kaspar (59.), Peters (83.) und Dirkes (86., 89.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Am Ende stand ein „verdientes" 0:7. Caporale: „Nächste Woche gegen Mastbruch müssen wir uns deutlich steigern."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!