Duell zwischen TuS Horn-Bad Meinberg und 
SuS Lage

Jörg Hagemann

  • 0
Will wichtige Punkte einsammeln: Kemal Akman, Trainer des A-Ligisten TuS Horn-Bad Meinberg. - © Oliver König
Will wichtige Punkte einsammeln: Kemal Akman, Trainer des A-Ligisten TuS Horn-Bad Meinberg. (© Oliver König)

Kreis Lippe. Im Kreisliga-A-Geschäft steht am Sonntag um 15 Uhr das Detmolder Gipfeltreffen zwischen den beiden punktgleichen Tabellenführern FC Fortuna Schlangen und TuRa Heiden im Fokus.

Schon bessere Zeiten haben der TuS Horn-Bad Meinberg und SuS Lage erlebt. Morgen treffen die beiden Traditionsklubs im Waldstadion aufeinander und liefern dabei eine interessante Geschichte. Die neuen Trainer Kemal Akman (TuS) und Christian Martens (SuS) kickten einige Jahre lang beim FC Nieheim Seite an Seite, ehe sie zur neuen Saison ins Trainergeschäft einstiegen.

„Das war eine schöne Zeit. Sowohl privat als auch bei den Vorstellungen vom Fußball lagen wir auf einer Linie“, sagt Akman, dessen Respekt vor seinem Ex-Kollegen durch das Lagenser 4:3 gegen Jerxen noch gestiegen ist. Den trägen Saisonstart beim TuS Horn-Bad Meinberg nach einer starken Vorbereitung erklärt Akman durch zahlreiche Ausfälle. Aktuell fehlen Dombrowski (Blindarm-OP), Frey (Familienfest in Sizilien), Diallo (persönliche Gründe), Knöfel (Schulter) und Capelle (Auslandssemester).

Als Mittelpunktspiel haben wir die Lemgoer Partie zwischen TuS Leopoldshöhe und SV Werl-Aspe auserkoren. Die für gestern geplante Partie zwischen TuS Lüdenhausen und TuS Ahmsen ist ausgefallen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!