Nach Heimsieg: CSL Detmold kann den Sekt kalt stellen

Sebastian Lucas

  • 0
Die Kreisliga A vor Augen: CSL-Trainer Eddy Pauls (links). - © Sebastian Lucas
Die Kreisliga A vor Augen: CSL-Trainer Eddy Pauls (links). (© Sebastian Lucas)

Detmold. CSL Detmold steht kurz vor der Rückkehr in die Fußball-Kreisliga A. Nach dem 4:0 (4:0) gegen SG Hiddesen-H’dorf II am Donnerstagabend benötigt das Team nur noch einen Punkt aus den letzten beiden Spielen. RSV Hörste ist wohl geschlagen.

CSL Detmold – SG Hiddesen-H’dorf II 4:0. Schon vor der Pause stellten Rutlieb Friman (22.), Markus Friman (31., per Elfer), Jonas Peters (35.) und Marvin Dück (41.) die Weichen für das Pauls-Team. Am Sonntag duellieren sich beide Teams in Heidenoldendorf.

FSV Pivitsheide – TuS WE Lügde II 7:2. Klare Sache für FSV, Lügde war aber durch Alexander Blome (5.) in Führung gegangen. Für die Gäste traf zudem Marcel Siegmann. Tore Pivitsheide: Cedric Ehlebracht (4), Jan Kemmler (2), Christoph Döhring.

SG Istrup-Brüntrup – Hakedahler SV 2:0. Im vorletzten Spiel für SG-Trainer Marc Peuser (hört nach 9,5 Jahren auf, es kommt Roy Wangert) traf Fabio Cucchiara doppelt (19., 71.).

SG Brakelsiek/Wöbbel – FC Augustdorf II 1:1. Kein Sieger. Tore: 1:0 (38.) Kampmeiter per Eigentor, 1:1 (39.) Willmann.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!