Beim Bubble-Turnier in Detmold geht es hart zur Sache

Dietmar Welle

  • 0
Bubble-Ball - © Paul Cohen(LZ)
Bubble-Ball (© Paul Cohen(LZ))

Detmold. Fußball einmal anders im DBB-Sportzentrum: Beim Bubble-Ball-Turnier musste zwar auch das Runde in das Eckige. Zuvor hüllten sich die Kontrahenten jedoch in große Plastik-Kugeln. Zehn Teams der lippischen Sportvereine kämpften mit ihren Spielerinnen und Spielern im Alter von 14 bis 26 Jahren um den Sieg.

In einer Spielzeit von sechs Minuten flog nicht nur der Ball durch die Gegend, auch die Akteure lieferten sich heftige Zweikämpfe. Gut geschützt durch die dicken Bubbles blieben jedoch alle unverletzt und der Spaß stand im Vordergrund. Im Finale besiegte CSL Detmold TuRa Heiden und sicherte sich ein Preisgeld von 250 Euro. Das Spiel um Platz drei gewann der TSV Lothe gegen TuS Müssen-B.

Bubble-Ball

Bubble-Ball

Mit über 100 Teilnehmern war das Turnier ein voller Erfolg. Die Organisatoren Anne Stocksmeier, Vorsitzende der Sportjugend, und Anika Rabe, Fachkraft für Jugendarbeit beim KSB Lipppe, blickten auf ein tolles und faires Turnier zurück: „Uns ist es wichtig, die Jugendlichen mit solchen besonderen Aktionen zu erreichen und die Sportjugend somit bekannter zu machen – das haben wir definitiv erreicht.“

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!