Jugend des TSV Oerlinghausen war zu siegessicher

Jonte Welle

  • 0
Noch sind die Oerlinghauser siegessicher. - © Oliver König
Noch sind die Oerlinghauser siegessicher. (© Oliver König)

Kreis Lippe. Nach dem furiosen 5:2 in Herbern hat A-Junioren-Fußball-Landesligist TSV Oerlinghausen den Heimauftakt in den Sand gesetzt. Trotz 2:0-Führung nahm SV Borussia Emsdetten alle drei Zähler mit. Die Treffer von Mouminoglu Ceyhun (12., 60.) reichten nicht.

Landesliga, A-Junioren

TSV Oerlinghausen – SV Borussia Emsdetten 2:3. Nach dem gelungenen Auftakt im ersten Spiel der Saison musste der Landesliga-Aufsteiger nun eine bittere Niederlage nach Führung hinnehmen. Nach den beiden Treffern von Mouminoglu Ceyhun (12., 60.) gab sich Oerlinghausen zu siegessicher und agierte in den verheerenden letzten Minuten zu fahrlässig.

Bezirksliga, A-Junioren

VfL Hiddesen – SV Höxter 3:3. Hiddesen erkämpfte sich einen Punkt in einem bereits verloren geglaubten Spiel. Mit einem überragenden Schlussspurt erzielte der VfL gleich zwei Tore in der Nachspielzeit und wendete so die Niederlage ab. Tore: 1:3 (82.) Miguel Jan Soylu, 2:3 (90.+5) Dakwaz Kaval, 3:3 (90.+6) Nicklas Petkau.

TBV Lemgo – VfR Wellensiek 5:1. Trotz einiger personeller Engpässe drehte Lemgo das Spiel und führt nun die Tabellen der Bezirksliga an. „Nach einer Druckphase der Gäste zu Beginn des Spiels haben wir eine taktisch disziplinierte Leistung gezeigt und verdient gewonnen", so TBV-Trainer Frederik Weege. Tore: 1:1 (44.) Louis Hagemann, 2:1 (44.) Fabian Grob, 3:1 (64.) Batuhan Kocak, 4:1 (76.) Leon Hartwig, 5:1 (84.) Luis Knecht.

SC Herford – SVE Jerxen-Orbke 0:5. Obwohl sich die Partie über einen langen Zeitraum auf Augenhöhe abspielte, gingen die Lipper als deutliche Sieger vom Platz. „Nach einigen Umstellungen haben wir gezeigt, was wir drauf haben und tolle Spielzüge abgeliefert", sagte SVE-Trainer Jörn Peters. Tore: 0:1 (10.) Hendrik Laabs, 0:2, 0:3 (76./80.) Fynn Peters, 0:4 (82.) Hendrik Laabs, 0:5 (90.) Jonathan Pade.

B-Junioren

SVE Jerxen-Orbke – SC Verl II 2:2. „Wir haben die wahrscheinlich spielstärkste Mannschaft der Liga nicht Fuß fassen lassen und uns ein verdientes Unentschieden erkämpft", kommentierte Jerxens Verantwortlicher Marco Barkowski das Spielgeschehen. Tore: 1:1 (20.) Yevgeniy Bon per Strafstoß, 2:2 (64.) Jan Luis Stein.

Spvg. Steinhagen – TSV Oerlinghausen 5:0. Oerlinghausen geriet unter die Räder der stark aufspielenden Steinhagener. Bereits in der ersten Halbzeit zeigten sich zu große Löcher im Abwehrverhalten der Lipper, die schamlos ausgenutzt wurden.

VfL Theesen II – TBV Lemgo 0:3. „Wir sind gut in die Begegnung reingekommen und haben eine spielbestimmende Leistung gezeigt", sagte TBV-Coach Mathias Wellmann. Mit schönen Ballstafetten sicherten sich die Hansestädter den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel. Tore: 0:1 (5.) Luca Krüger, 0:2, 0:3 (22., 57.) Artur Andrejew.

VfL Mennighüffen – TuS Lipperreihe 3:1. Der TuS Lipperreihe verspielte die hart erkämpfte Führung durch Timo Wartanian (10.). In der zweiten Hälfte erhöhten die Hausherren kontinuierlich den Druck – bis das Defensivverhalten von Lipperreihe nachgab.

C-Junioren

Spvg. Brakel II – JSG Aspe-Retzen 1:1. Auch auswärts heimste der Aufsteiger aus Aspe einen Punkt gegen die spielstarken Brakeler ein. Alexander Pape (24.) brachte die Lipper sogar in Führung, die aber nicht für einen höheren Punktgewinn ausreichen sollte.

SVE Jerxen-Orbke – VfR Wellensiek 3:1. Die Mannschaft von Trainer Roland Reichelt legte sofort den höchsten Gang ein und ließ den Gäste-Keeper gleich drei mal hinter sich greifen. Das restliche Spiel über verwalteten die lippischen Kicker geschickt das Ergebnis und fuhren verdient den ersten Sieg der Saison ein. Tore: 1:0 (2.) Luca Burre, 2:0 (7.) Federico Pantani, 3:0 (15.) Issam Oulali.

VfL Hiddesen – TBV Lemgo 0:1. Trotz gewaltiger Mühen auf Hiddeser Seite entschied Erik Gehlen das Lipperderby bereits in der 31. Minute für seine Hansestädter. Auch das darauffolgende zweite Aufbäumen des Hausherren wehrte der TBV souverän ab und blieb am zweiten Spieltag ohne Punktverlust.

SV Rödinghausen II – TSV Oerlinghausen 1:0. Lange blickten sich die Konkurrenten auf Augenhöhe an. Die technisch und taktisch gut geschulten Rödinghauser erhöhten stetig den Druck auf den TSV, aber auch die lippischen Kicker setzten ihre Akzente im Spiel nach vorne. Schließlich zeichnete sich jedoch ab, dass Rödinghausen die Nerven aus Stahl behielt und kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielte.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!