Die Weichen für die 15. Auflage des LZ-Cups sind gestellt

Sebastian Lucas

  • 0
Post-TSV Detmold nach dem dritten Triumph in Reihe. - © Paul Cohen
Post-TSV Detmold nach dem dritten Triumph in Reihe. (© Paul Cohen)

Kreis Lippe. Die Lippischen Hallenfußball-Meisterschaften um den LZ-Cup gehen in die 15. Runde: Die Verantwortlichen der FuL-Kreise Lemgo und Detmold sowie die Marketingabteilung und die Sportredaktion dieser Zeitung verständigten sich darauf, dass neben den Männern auch die Frauen ihren Champion wieder in der Lemgoer Lipperlandhalle ermitteln.

Jeweils 3.700 Besucher waren bei den jüngsten beiden Endrunden in den Handball-Tempel geströmt. Mit der Vorrunde der Männer startet das Turnier am 17. Dezember. Die Lemgoer tragen die ersten Spiele in den Hallen Lohfeld (Bad Salzuflen), Leopoldshöhe, Barntrup und Hohenhausen aus, die Detmolder spielen in Blomberg, Bad Meinberg, Detmold (DBB an der Wittekindstraße) und Lage.

Die jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten der insgesamt 16 Gruppen qualifizieren sich für die Zwischenrunde am 7. Januar 2018 in der Halle Aspe (Bad Salzuflen, FuL-Kreis Lemgo) und Detmold (DBB).

Um die Attraktivität der Vorrunde zu erhöhen, treten die beiden Gruppen an den Standorten parallel an.

Vier bis sechs Stunden Indoorfußball gibt es dann in allen acht Hallen kompakt gebündelt. Die Vorrunde der Frauen findet erstmals in den beiden FuL-Kreisen getrennt statt, und zwar am 14. Januar. Die Endrunde steigt am 21. Januar in der Lemgoer Lipperlandhalle. Zwölf Männer- und vier Frauenteams dürfen dann vor einer riesigen Kulisse antreten. Es geht um ein Preisgeld von mehr als 5.000 Euro.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!