HB Bad Salzuflen bleibt ungeschlagen: Die Ergebnisse der Bezirksliga

Nils Huneke

  • 0
Äußerst dynamisch: Blomberg Lars Werner rauscht am Leopoldshöher Marvin Otte (links) vorbei. - © Paul Cohen
Äußerst dynamisch: Blomberg Lars Werner rauscht am Leopoldshöher Marvin Otte (links) vorbei. (© Paul Cohen)

Kreis Lippe. Handball-Bezirksligist HB Bad Salzuflen hat auch am neunten Spieltag das Punkteoptimum geholt. Dagegen gab es im Duell zwischen dem TSV Oerlinghausen und dem TG Lage keinen Sieger.

HSG Blomberg-Lippe – TuS Leopoldshöhe 37:24. Ein überraschend deutlicher Heimsieg gelang der Leidt-Sieben: „Wir konnten dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und hatten mit Konrad Rhiel einen starken Rückhalt." Über 10:3, 20:14 und 29:17 war es eine klare Angelegenheit, fand auch der neue TuS-Trainer Fiete Siefert: „Wir hatten keine Chance." Tore für Blomberg: Panitz (9/2), Nolting (6), Tippenhauer (4), Brinkmann (4/2), Meinberg (3), Werner (3), Leidt, von Mannstein, Abbas (je 2), Schilling, Geise. Tore für TuS: Wiederkehr (7), Schinnerling (4), Papajewski (3), Lienau, Otte, Lückert, Malenica (je 2), Wurzinger, Niehage.

TuS Müssen-Billinghausen – HB Bad Salzuflen 27:30. In einem unterhaltsamen Duell ging die Freier-Sieben einmal mehr als Sieger vom Feld. Pendant Jörg Pollmann übte Selbstkritik: „Unser Manko war der Torabschluss." Tore für TuS: Nold (8), Henrich-Held (6), Stein (4), Kuhlemann (3), Neuser (3), Sielemann (2), Kramer. Tore für Bad Salzuflen: Timm (10/2), Krüger (6/2), Galyas, Hummerjohann, Göke (je 4), König (2).

TSV Oerlinghausen – TG Lage 19:19. Ohne Sieger blieb dieses kampfbetonte Derby, da den Hausherren in letzter Sekunde ein haarsträubender Fehlpass unterlief, den der Lagenser Jan Zishart zur Punkteteilung einnetzte. Tore für TSV: Effertz (6), Maske (4), Graser (3), Fichtler (3), Kriemelmann (2), Flada. Tore für TG: Meierrieks (9/3), Zishart (4), Ebner (2), Harting (2), Brinkmann, Schmidt.

TSV Schloß Neuhaus – TSV Hillentrup 33:23. „Ab der 40. Minuten sind wir aufgrund der personellen Situation eingebrochen", resümierte Trainer Uwe Sauerländer, dessen Team das Verletzungspech überkam. Tore für TSV: Schultz (7), Beine (5/1), Schiemann (4), Homuth, Jährig, Blome (je 2), Tünker.

VfL Schlangen – HC Steinheim 32:25. Den Grundstein für diesen Heimsieg legte der VfL Schlangen in der Anfangsphase, als er nach 20 Minuten bereits mit 14:4 in Führung lag. Trainer Klöpping: „Die Abwehr stand prima und am Ende war der Sieg verdient." Tore für den VfL: Dux (12/4), Ruth (5), Dümmler (5), Krehs (4), Klöpping (3), Eckert (2), Richts.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!