VfL Schlangen ist in der Endrunde des Handball-Pokals

Oliver König

  • 0
Grund zum Jubel - eine gute Leistung seiner Mannschaft bejubelt der Trainer des VfL Schlangen, Nils Klöpping. - © Egon Penner
Grund zum Jubel - eine gute Leistung seiner Mannschaft bejubelt der Trainer des VfL Schlangen, Nils Klöpping. (© Egon Penner)

Kreis Lippe. Die Teilnehmer des Final Four im Volksbank-Pokal-Wettbewerb der Männer stehen fest. Am Ende haben sich im Viertelfinale vier Handball-Bezirksligisten durchgesetzt.

Mit dabei ist Endrunden-Gastgeber VfL Schlangen. Der Bezirksliga-Vierte gewann beim Kreisligisten DJK Brakel mit 26:23. Der Kreisliga-Zweite HSG Augustdorf/Hövelhof II musste sich beim Bezirksligisten TSV Schloß Neuhaus nur knapp mit 27:28 geschlagen geben.

Information
Das Final Four der Männer und Frauen am Schlänger Rennekamp wird am 25. und 26. Februar ausgetragen.

Keine Mühe hatte der Bezirksligist TSV Oerlinghausen, der sich beim TV Horn-Bad Meinberg (1. Kreisklasse) klar mit 35:14 durchsetzte. Auch Bezirksligist TuS Müssen-Billinghausen ließ nichts anbrennen und siegte gegen Paderborn-Elsen II (1. Kreisklasse) locker mit 40:21.

Die Handballerinnen des TV Horn-Bad Meinberg haben sich mit einem 20:16 über TuS Müssen-Billinghausen für die Endrunde qualifiziert. Die Tore erzielten laut einer Pressemitteilung Anastasia Bartusch (8), Michaela Riemeier (4), Sarah Wißbrock, Caroline Wächter, Luise Scheibner, Sabrina Kunst (je 2).

Die weiteren Ergebnisse des Viertelfinals: TuS Müssen-Billinghausen II – TSV Oerlinghausen II 16:22, TSV Hillentrup II – HSG Paderborn-Elsen 21:32, HSG Altenbeken/Buke – TSV Schloß Neuhaus 15:27.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!