HSG will Erfolgserlebnis in Belgien feiern

Dietmar Welle

  • 0
Es gibt noch viel zu tun: Blombergs Trainer André Fuhr weist Kamila Kordovská (Nr. 11) den Weg. - © Paul Cohen
Es gibt noch viel zu tun: Blombergs Trainer André Fuhr weist Kamila Kordovská (Nr. 11) den Weg. (© Paul Cohen)

Blomberg. Gleich richtig zur Sache geht es für den Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe. Nach dem 46:19 im EHF-Pokal gegen Sint Truiden vergangenen Samstag schockte das mittwöchliche 26:30 in der Bundesliga gegen Oldenburg (die LZ berichtete).

Video auf YouTube

Nun steht das Rückspiel im Europa-Cup in Belgien an. Der Anwurf erfolgt am Sonntag um 14.30 Uhr in der Sporthal Trudo in Sint Truiden.

Kommt nach der Enttäuschung von Mittwoch die Abwechslung in Belgien gerade recht? HSG-Trainer André Fuhr sieht im zweitägigen Zusammensein während der Reise einen Vorteil: „Wir können intensiver Gespräche führen." Die Missstände gegen Oldenburg lagen auf der Hand. Es mangelte an den Grundelementen wie Engagement, Einsatz, Disziplin und Kampfbereitschaft.

„Wir haben uns durch diese Leistung nicht für die harte und erfolgreiche Vorbereitung belohnt", so Fuhr, der sich „erschrocken" zeigte von der Leistung seiner Schützlinge, die vor allem im Zweikampfverhalten keine Erfolge feierten. Die HSG-Truppe lief der Musik nach verheißungsvollem Start hinterher. Ein wenig Angst befällt die Ulmenallee. Das Gespenst eines Fehlstarts scheint in Sicht. „Oldenburg war ja durchaus schlagbar, aber nicht in der Verfassung, wie wir uns am Mittwoch präsentiert haben." In Zukunft kommen noch ganz andere Kaliber auf die HSG Blomberg-Lippe zu.

Schlecht weggesteckt hat Psychologie-Studentin Alicia Stolle ihren Rauswurf aus dem Hauptkader der Nationalmannschaft durch Trainer Michael Biegler. Dem Vernehmen nach gab es keinerlei mündliche Begründung für die Entscheidung vom DHB. „Das finde ich nicht glücklich", versucht sich Fuhr bei seinem Kommentar in Diplomatie.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!