HSG schafft im Rückspiel überlegenen Sieg gegen Handbal Sint-Truiden

Dietmar Welle

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. HSG Blomberg-Lippe
Stolze Siegerinnen - © Dietmar Welle
Stolze Siegerinnen (© Dietmar Welle)

Sint-Truiden. Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe ist in die zweite Runde des EHF-Pokals eingezogen. Nach dem 46:19 im Hinspiel bezwangen die Schützlinge von Trainer André Fuhr im zweiten Vergleich Handbal Sint-Truiden mit 42:16 (20:6).

250 Zuschauer erlebten in der Sporthal Trudo eine einseitige Partie.

Der belgische Meister erwies sich auch vor heimischer Kulisse als kein echter Prüfstein. Fuhr: „Es ist schwierig, bei so einem hohen Vorsprung komplett die Spannung zu halten." Einen guten Eindruck hinterließ Neuzugang Tessa von Zijl, die sich immer besser zurecht findet im HSG-System. Alicia Stolle sorgte gerade in der Anfangsphase mit ihren Treffern für klare Verhältnisse. Und in der Schlussphase bewies Laura Rüffieux mächtig Durchsetzungsvermögen. Beste Werferin war Angela Steenbakkers (6/1).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!