HSG punktet auf dem "Winterball" mit 27:26

Dietmar Welle

  • 0
- © Paul Cohen
(© Paul Cohen)

Lemgo. Gute Nachricht zum Abschluss des Jahres: Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg hat den Abwärtstrend gestoppt. Nach sieben Niederlagen in Folge (eine davon im Pokal) haben die Schützlinge des sichtlich erleichterten Trainers Steffen Birkner wieder einen doppelten Punktgewinn gelandet.

Fotostrecke: HSG Blomberg-Lippe - SV Union Halle-Neustadt

3501 Zuschauer (neuer Zuschauerrekord) in der Lemgoer Phoenix-Contact-Arena (PCA) waren Augenzeugen des später als „schmutzig" eingestuften 27:26 (18:12) gegen das sich heftig zur Wehr setzende Schlusslicht SV Union Halle-Neustadt. Bis in die Schlussminuten mussten die Blombergerinnen um die beiden Zähler zittern und wurden erst durch den Abpfiff endgültig erlöst. Beste Werferin bei der HSG waren Nationalspielerin Franziska Müller (8/2) und Gisa Klaunig (6).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!