Finale am Sonntag: Sattes Preisgeld, viel Prestige, Emotionen

Sebastian Lucas

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Fußball
  3. LZ-Cup
Der Ball muss ins Netz, die Emotionen raus. Am Sonntag geht's in die Finalrunde. - © Egon Penner
Der Ball muss ins Netz, die Emotionen raus. Am Sonntag geht's in die Finalrunde. (© Egon Penner)

Kreis Lippe. Die 15. Lippischen Hallenfußball-Meisterschaften um den LZ-Cup gehen in die entscheidende Phase. Am Sonntag, 21. Januar, ab 10 Uhr steht die Endrunde in der Lemgoer Lipperlandhalle an. In den vergangenen beiden Jahren waren jeweils 3700 Besucher in den Handball-Tempel gestürmt. Neben dem Prestige lockt ein Preisgeld von mehr als 6000 Euro. Der Sieger erhält 1500 Euro.


Fünf Bezirks- (TuS Asemissen, FC Augustdorf, RSV Barntrup, TBV Lemgo und TSV Oerlinghausen) sowie sieben A-Ligisten (SV Diestelbruch-M., SG Hörstmar-Lieme, SVE Jerxen-Orbke, FC Laßbruch-Silixen, TuS WE Lügde, SuS Pivitsheide und Fortuna Schlagen) sind dabei. Für Laßbruch-Silixen und Lügde ist es die erste Endrundenteilnahme in der Geschichte des LZ-Cups überhaupt. Neben den zwölf Männermannschaften ermitteln am Sonntag auch die Frauen ihren Champion. Titelverteidiger TSV Sabbenhausen, der 2017 sensationell den FC Donop-Voßheide im Endspiel mit 1:0 bezwungen hatte, schaffte den Sprung in die Finalrude genauso wieder wie Donop-V. SF Oesterholz-Kohlstädt und TuS Asemissen stehen  erstmals beim 2. LZ-Cup der Frauen in der Endrunde.Die Halbfinals und das Endspiel der Frauen sind in die Endrunde integriert.

Schon vor den Partien am Sonntag bei den Männern steht fest: Der Post-TSV Detmold, Champion der vergangenen drei Jahre, setzt sich diesmal die Krone nicht auf. Er schied bereits in der Vorrunde aus. Doch wer ist die Nummer eins der 69 gestarteten Teams? Die Antwort gibt es nach der Vorrunde (ab 10 Uhr in drei Vierergruppen ab 10 Uhr) sowie den Halbfinals (ab 15.30 Uhr) und dem Finale (ab 17.30 Uhr). "Ich freue mich auf die LZ-Cup-Endrunde, weil lippische Fußballmannschaften, Frauen und Männer, vor einem großen Publikum ihre Leistungen präsentieren können und bei einer stimmungsvollen Atmosphäre Werbung für unseren Mannschaftssport betreiben", fiebert nicht nur Gottfried Dennebier, Vorsitzender des FuL-Kreises Detmold, den Partien entgegen. Karten gibt es im Vorverkauf in allen LZ-Geschäftsstellen für 3 Euro (Erwachsene), Jugendliche zahlen 1 Euro. Alles zum Turnier: LZ.de/lzcup

Die Gruppe 1

TBV Lemgo: Bezirksliga-Sechster, zum fünften Mal bei der Endrunde, Champion 2005, bisher 2017/2018: 7 Siege.

TuS WE Lügde: A-Liga-Detmold-Zweiter, Endrunden-Neuling, bisher: 6 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage.

SVE Jerxen-Orbke: A-Liga-Detmold-Spitzenreiter, zum sechsten Mal in der Endrunde, Champion 2011, bisher 4 Siege, 2 Niederlage.

FC Laßbruch-Silixen: A-Liga-Lemgo-Schlusslicht, Endrunden-Neuling, bisher: 5 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage.

Gruppe 2

Fortuna Schlangen: A-Liga-Detmold-Dritter, zum zweiten Mal nach 2009 in der Endrunde, bisher 6 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage.

TSV Oerlinghausen: Bezirksliga-Achter, zum zehnten Mal in der Endrunde, bisher 5 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage.

RSV Barntrup: Bezirksliga-17., zum zwölften Mal in der Endrunde, Champion 2012 und 2014, bisher: 7 Siege.

SuS Pivitsheide: A-Liga-Detmold-Zehnter, zum siebten Mal in der Endrunde, bisher 5 Siege, 1 Remis.

Gruppe 3

SG Hörstmar-Lieme: A-Liga-Lemgo-Zweiter, zum siebten Mal in der Endrunde, bisher: 6 Siege, 1 Remis.

FC Augustdorf: Bezirksliga-Zehnter, zum achten Mal in der Endrunde, bisher 7 Siege, 2 Remis.

TuS Asemissen: Bezirksliga-15., zum zweiten Mal nach 2006 in der Endrunde, bisher: 4 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage.

SV Diestelbruch-Mosebeck: A-Liga-Detmold-Vierter, zum dritten Mal in der Endrunde, bisher 6 Siege.

Frauen, erstes Halbfinale

TSV Sabbenhausen: Bezirksliga-Dritter, Titelverteidiger.

TuS Asemissen: Landesliga-Sechster.

Zweites Halbfinale

FC Donop-Voßheide: Landesliga-Tabellenführer, 2017: Zweiter.

SF Oesterholz-Kohlstädt: Bezirksliga-13.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!