Augustdorfs Marco Mescheder ist der beste Spieler

Sebastian Lucas

  • 0
Glückwunsch: (von links) Paula Print mit Rainer Giesdorf, Petra Neitzel-Giesdorf sowie Johannes Lindemeyer, Lennart Rühlemann und Marco Mescheder. - © Paul Cohen
Glückwunsch: (von links) Paula Print mit Rainer Giesdorf, Petra Neitzel-Giesdorf sowie Johannes Lindemeyer, Lennart Rühlemann und Marco Mescheder. (© Paul Cohen)

Lemgo. Nicht nur der Kampf um den Titel ist spannend gewesen, auch das Rennen um die persönlichen Auszeichnungen. Am Ende entschied sich die LZ-Sportredaktion für Marco Mescheder vom FC Augustdorf (bester Spieler), Lennart Rühlemann vom SVE Jerxen-Orbke (bester Torwart) und Johannes Lindemeyer vom RSV Barntrup (mit sechs Toren besten Torschütze). Alle erhielten jeweils 70 Euro von der LZ.

Mescheder kam ebenfalls auf sechs Turniertreffer, zudem verwandelte er im Halbfinale noch einen Neunmeter. Die Endrundenteilnehmer nannten auch Lindemeyer einige Male als besten Spieler, doch im Finale ließ der Offensivspieler einen Strafstoß liegen. Mescheder war hingegen in den entscheidenden Momenten da. Erst kurz vor Schluss war ihm im Halbfinale das 2:2 gegen den TBV Lemgo gelungen, im Endspiel das entscheidende 3:1 gegen Barntrup.

„Ein anstrengender Tag mit einem geilen Team", strahlte Mescheder. Für Rühlemann war die Ehrung ein schwacher Trost: „Ich wäre lieber ins Endspiel gekommen. Trotzdem spielten wir ein starkes Turnier."

Fotostrecke: LZ-Cup Endrunde Gruppe 1


Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!