Die Vorrunden-Partien für den LZ-Cup stehen fest

Sebastian Lucas

  • 0
Um diese zwei Pokale geht es: LZ-Marketing-Leiterin Barbara Lucas (links, hält den Männerpott) und Elke Albert von Titelverteidiger FC Donop/Voßheide mit Sponsoren, Ausrichtern und Offiziellen der FuL-Kreise. Foto: Paul Cohen - © Paul Cohen
Um diese zwei Pokale geht es: LZ-Marketing-Leiterin Barbara Lucas (links, hält den Männerpott) und Elke Albert von Titelverteidiger FC Donop/Voßheide mit Sponsoren, Ausrichtern und Offiziellen der FuL-Kreise. Foto: Paul Cohen (© Paul Cohen)

Detmold. In fünf Tagen geht es wieder los: Die Lippischen Hallenfußball-Meisterschaften um den LZ-Cup starten am Sonntag, 16. Dezember, in die 16. Runde. Bei der Auslosung für die Vorrunde am Montagabend im Hause der Giesdorf-Mediengruppe begrüßte diese Zeitung Verantwortliche der beiden FuL-Kreise sowie Vertreter der ausrichtender Vereine und Sponsoren. Die Lose zog LZ-Marketing-Teamleiterin Barbara Lucas. Bei den Männern kämpfen die 67 Teams wieder um den Wanderpokal und ein Preisgeld von mehr als 5.000 Euro.

Hier geht es zur Spieltabelle des FuL-Kreises Detmold

Hier geht es zur Spieltabelle des FuL-Kreises Lemgo

Die Gruppen

Mit dem TSV Rischenau (Kreis Detmold) sowie SC Lemgo-West und TBV Alverdissen (Lemgo) sagten nur drei Vereine ab, so dass fast 96 Prozent ihre Zusage gaben. Mit einem breiten Grinsen verließ Tim Smithen das LZ-Gebäude. Der Post-TSV-Abwehrrecke hatte sich SuS Pivitsheide mit den Wichmännern und SG Hiddesen-H’dorf mit Kumpel Christoph Rüschenpöhler („Wir telefonierten noch gestern.") gewünscht. Da die Postler genauso eine Vorrunde ausrichten wie TSV Horn und FC Augustdorf gingen sich die Bezirksligisten automatisch aus dem Weg.

Carsten Schulze vom TuS Leopoldshöhe (kam mit den Gnade-Brüdern) findet im Lemgoer Bereich die Salzufler Gruppe mit dem SC, TSV Schötmar und TSV Oerlinghausen interessant: „Miron Tadic trifft wieder auf seinen Ex-Klub, dazu das Derby." Des Weiteren fiel ihm die Leopoldshöher Gruppe mit TuS Asemissen, SV Werl-Aspe und TuS Lipperreihe auf: „Auch der BSV Leese ist nicht zu unterschätzen."

Fotostrecke: Das war die Auslosung für den LZ-Cup


Der Modus

Erstmals trägt der FuL-Kreis Detmold die Vorrunde nur noch in drei Hallen aus. Aus den insgesamt sechs Gruppen kommen neben den jeweils beiden besten Teams insgesamt vier Drittplatzierte weiter. Sicher weiter ist der Dritte der Sechser-Gruppe in der DBB-Halle, dazu gesellen sich die drei besten Drittplatzierten – nach Punkten, Tordifferenz, erzielten Toren. Im schlimmsten Fall entscheidet das Los, so Pokalspielleiter Lutz Diekjobst. Einfacher ist es in Lemgo. Aus den acht Gruppen qualifizieren sich jeweils die ersten beiden Klubs für die nächste Runde, so dass insgesamt 32 Mannschaften aus beiden Kreisen ein Zwischenrundenticket erhalten.

Die Termine

Los geht es am Sonntag in der DBB-Halle in Detmold (Ausrichter: Post-TSV), der Augustdorfer Witexhalle (FCA) und in Bad Meinberg (TSV Horn) sowie in Bösingfeld (Ausrichter FCO Extertal), Barntrup (TuS Sonneborn), Leopoldshöhe (TuS Asemissen) und Bad Salzuflen-Lohfeld (TSV Schötmar). Bei der Zwischenrunde am Sonntag, 30. Dezember, zeichnen die SF Berlebeck-Heiligenkirchen in der Detmolder DBB-Halle und der SV Wüsten in der Halle Aspe in Bad Salzuflen verantwortlich. Das Finale in der Phoenix-Contact-Arena richten FC Donop/Voßheide und TuS Brake aus.

Die Spielzeit

Sie beträgt in der Vor- und Zwischenrunde 15 Minuten, beim Finale 12 Minuten. Ausnahmen in der Phoenix-Contact-Arena sind die Endspiele der Männer und Frauen über jeweils 2x10 Minuten.

Die Sponsoren

Neben der LZ unterstützen die Sparkassen in Lippe, Bad Meinberger Mineralbrunnen, Lippische Landes-Brandversicherung und Herforder Pils die Veranstaltung.

Die Preisgelder

Neben dem Wanderpokal gibt es wieder 1.500 Euro für den Herren-Champion 2019, insgesamt sind mehr als 5.000 Euro im Topf.

LZ-Cup der Frauen

Zum dritten Mal starten auch lippische Frauenteams beim LZ-Cup. Bei der Auslosung waren 22 Mannschaften (12 aus Lemgo, 10 aus Detmold) im Topf, von denen sich vier am 6. Januar für die Finalrunde qualizieren. Ausrichter der Vorrundenpartien sind die TSG Holzhausen-Sylbach (Schulzentrum Lohfeld) und SF Berlebeck-Heiligenkirchen (DBB-Halle).

Neben der eigenen dritten Mannschaft trifft Titelverteidiger FC Donop/Voßheide in der Gruppe 2 auf Rot-Weiß Rehme (kann sich nicht für die Endrunde qualifizieren), der Erst- und Zweitvertretung der SG Lieme/Bexterhagen und FC Unteres Kalletal. Vorjahresfinalist TuS Asemissen bekommt es in der Gruppe 1 mit der eigenen Reserve, SG Inter Holzhausen/Barntrup/Blomberg (kann sich nicht für die Endrunde qualifizieren), SC Bad Salzuflen, FC Donop/V. II und SG Alverdissen-Extertal zu tun.

Im FuL-Kreis Detmold trifft SF Oesterholz-Kohlstädt in der Gruppe 1 auf SF Berlebeck-H., Eichholz/R., TSV Belle und SG Pivitsheide-Hörste. In der Gruppe 2 bekommt es die Reserve von Oesterholz/K. mit dem Sieger 2016, TSV Sabbenhausen, sowie FSV Pivitsheide, VfL Hiddesen und BSV Müssen zu tun.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!