Alles zum LZ-Cup-Finale und den Mannschaften

Sebastian Lucas

  • 0
Titelverteidiger: Der FC Augustdorf holt 2018 den Pott. - © Paul Cohen
Titelverteidiger: Der FC Augustdorf holt 2018 den Pott. (© Paul Cohen)
Das LZ-Cup-Team mit Präsident. - © Vera Gerstendorf-Welle
Das LZ-Cup-Team mit Präsident. (© Vera Gerstendorf-Welle)

Kreis Lippe. 2015, 2016 und 2017 sicherte sich der Post-TSV Detmold den Titel bei den Lippischen Hallenfußball-Meisterschaften um den LZ-Cup, im vergangenen Jahr triumphierte der FC Augustdorf. Am Sonntag, 13. Januar, ist die Lemgoer Lipperlandhalle, die inzwischen offiziell Phoenix-Contact-Arena heißt, zum fünften Mal Austragungsort der Endrunde. Der erste Pfiff ertönt um 10 Uhr.

Die große Frage lautet: Kann erstmals ein Team aus dem FuL-Kreis Lemgo sich in Lemgo die Krone aufsetzen? Oder wird eine andere Mannschaft den LZ-Cup 2019 gewinnen? Stimmen Sie hier in unserer Umfrage ab.

Neben den besten zwölf Männerteams – 67 von 70 starteten – sind zum vierten Mal auch die Frauen in der größten Halle des Kreisgebiets dabei. Als Ausrichter der 16. Finalrunde der Männer und den entscheidenden Partien des 3. LZ-Cups der Frauen fungieren der FC Donop/Voßheide und der TuS Brake. Bei den nachfolgenden Fakten stellen wir Ihnen unter anderem auch das LZ-Team vor.

Die Männer-Finalisten im Profil

Die Frauen-Teams

Die Halbfinals zwischen FC Donop/Voßheide und SG Alverdissen/Extertal sowie VfL Hiddesen und TSV Sabbenhausen und auch das Finale sind in die Endrunde integriert.

Das Preisgeld

Es sind wieder mehr als 6000 Euro im Topf. Der Sieger der Männer erhält 1500 Euro, der Sieger der Frauen 300 Euro.

Die Sponsoren

Neben der LZ sponsern das Männerturnier die Sparkassen in Lippe, Herforder Pils, Bad Meinberger Mineralbrunnen und die Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt, bei den Frauen engagiert sich Landrat Dr. Axel Lehmann.

Der Modus

Neben den drei Gruppensiegern qualifiziert sich der beste Zweite fürs Halbfinale.

Die Spielzeit

Um den Besuchern ein kompakteres Programm zu bieten, beträgt die Spielzeit in der Vorrunde und in den Halbfinals nur noch 12 Minuten (bisher 15). Die Endspiele der Männer und Frauen gehen weiter über 2x10 Minuten. Steht in den Vorschlussrunden-Partien und den Endspielen nach der regulären Spielzeit kein Sieger fest, folgt sofort ein Neunmeterschießen.

Das LZ-Team

Die Sportredakteure Dietmar Welle und Sebastian Lucas sind am Sonntag vor Ort und berichten ausführlich in der Montagsausgabe der LZ. Fotos schießen Paul Cohen und Egon Penner, am Liveticker sitzen Kai Hahn und LZ-Volontär Niklas Böhmer. Durch die Finalrunde führt Andreas Schlingmann, Vorsitzender des RSV Barntrup, als Moderator. Um die Technik kümmert sich Lucas Gehrmann vom TBV Lemgo. Im Hintergrund ziehen LZ-Marketingleiterin Barbara Lucas sowie Alexandra Schmidt-Kabatas und Praktikantin Sina Merz wichtige Fäden.

Livestream

Zum dritten Mal bietet die LZ eine Liveübertragung von den entscheidenden Partien an. Es moderiert Sebastian Lucas, beim Endspiel rückt Nico Haase an die Seite des LZ-Sportredakteurs. Haase spielte lange Jahre für den RSV Barntrup und stand unzählige Male in der Endrunde des Turniers. Zum Livestream und allen weiteren Infos rund um den LZ-Cup geht es unter LZ.de/lzcup

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!