Ausgezeichnet: Das sind die besten Spieler der Endrunde

Sebastian Lucas

Einzelpreise: (von links) Zalem Özmen, Marcus Alf und Cihat Keles mit LZ-Verleger Rainer Giesdorf. - © Paul Cohen
Einzelpreise: (von links) Zalem Özmen, Marcus Alf und Cihat Keles mit LZ-Verleger Rainer Giesdorf. (© Paul Cohen)

Lemgo. Erst hatte er sich abgemeldet, nun spielt er wieder für den TBV Lemgo. Und wie: Zalem Özmen zeichnete die LZ nach dem Turnier als besten Spieler der Endrunde aus. Özmen war der Antreiber, rannte hin und her. Und das, obwohl er am Samstag noch für Cherusker Detmold Futsal spielte – „über die volle Distanz mit meinem Wechselpartner".

„Ich bleibe erstmal bis zum Sommer in Lemgo", sagte Zalem Özmen im LZ-Gespräch: „Dann schauen wir weiter." Den Stellenwert des LZ-Cups stufte Özmen „noch höher als die Bielefelder Stadtmeisterschaften" ein: „Das Drumherum passt einfach. Der LZ-Cup ist ein Geschenk für den Fußball in Lippe." Beim 1:2 gegen SuS Pivitsheide zum Auftakt sei das Team „nicht wach" gewesen: „Danach gaben wir alles."

Als besten Keeper kürte diese Zeitung Marcus Alf von SuS Pivitsheide. Der Keeper: „Ich war zum ersten Mal bei einer Endrunde in Lemgo dabei, die Kulisse war beeindruckend. Dass wir in einer ,Todesgruppe’ neun Punkte holen, kam auch für mich überraschend."

Seine fünf Tore bedeuteten, dass Cihat Keles, überragender mitspielender Keeper des TSV Horn, bester Schütze der Endrunde war. Keles: „Emotionale Tage liegen hinter uns, der Tod von Oguzhan pushte uns zusätzlich. Wir kämpfen auch für ihn. Es war ein geiles Turnier."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.