TBV Lemgo feiert zweiten Auswärtssieg 37:30-Erfolg beim VfL Gummersbach

Jörg Hagemann

  • 0
Verlass in der Abwehr: IsaiasGuardiola (links) und Christian Klimek stellen sich dem Norweger Eirik Köpp inden Weg. - © Jörg Hagemann
Verlass in der Abwehr: IsaiasGuardiola (links) und Christian Klimek stellen sich dem Norweger Eirik Köpp inden Weg. (© Jörg Hagemann)

Gummersbach. Handball-Bundesligist TBV Lemgo hat die 13-Tore-Klatsche bei den Füchsen Berlin klaglos weggesteckt und mit sage und schreibe 37 Auswärtstoren in Gummersbach gekontert. Mit 37:30 (16:13) fiel der zweite Auswärtssieg auch in der Höhe absolut verdient aus.

Was in den Anfangsminuten nach einem behäbigen Lemgoer Aufbauspiel aussah, entpuppte sich schnell als höchst konzentrierte Vorstellung. Aus dem 2:3-Rückstand formten Isaias Guardiola und Patrick Zieker eine 5:3-Führung, die die Lemgoer konstant durch die erste Halbzeit transportierten, ehe der Vorsprung zum Seitenwechsel drei Treffer betrug.

Bemerkenswert: Lemgo spielte seine Angriffe mit absoluter Ruhe und Konzentration bis zum gekonnten Ende und hatte praktisch keine Fehlwürfe.

Der langjährige Lemgoer Carsten Lichtlein, seit nunmehr vier Jahren im VfL-Tor, war nicht ganz so stabil wie TBV-Schlussmann (und Doppeltorschütze) Peter Johannesson. Und weil das nach der Pause so blieb, setzten sich die Lipper schnell auf auf 21:16 ab (39.) VfL-Coach Dirk Beuchler musste auf den siebten Feldspieler umstellen. Es nutzte nichts.

Von Fabian van Olphen hinten wie vorne vorzüglich dirigiert und mit dem linken Arm Guardiolas ausgestattet, fuhr Lemgo die Ernte sicher ein. Lemgos Tim Hornke meinte: „Wir haben ungewöhnlich viele Gegentore bekommen, aber vorne alles auch getroffen."

Beste Werfer beim TBV Lemgo waren Isaias Guardiola (8), Patrick Zieker (7) und Tim Hornke (6/3). Beim VfL Gummersbach hielt lediglich Linksaußen Marvin Sommer (11/1) dagegen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!