Nach tödlichen Unfällen in OWL: Fünf Gaffer werden angezeigt

Melanie Wigger und Lothar Schmalen

  • 0
Herford: Ein Herzinfarkt könnte die Ursache für den schweren Unfall auf der B 239 gewesen sein. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Herford: Ein Herzinfarkt könnte die Ursache für den schweren Unfall auf der B 239 gewesen sein. (© Frank-Michael Kiel-Steinkamp)

Gütersloh/Herford/Petershagen. Innerhalb nur einer Stunde haben sich am Dienstagmorgen in Ostwestfalen-Lippe drei schwere Unfälle mit tödlichem Ausgang ereignet.

Bei dem tödlichen Unfall in Herford fielen der Polizei während der Bergungsarbeiten mehrere Autofahrer auf, die an der Abzweigung Elverdisser Straße das Tempo verringerten, um mit ihrem Smartphone den Unfall besser filmen oder fotografieren zu können. Die Gaffer müssen nun mit einer Anzeige und einem Bußgeld rechnen.

Bei dem Unfall, der sich um 8.40 Uhr ereignete, war ein Bielefelder tödlich verunglückt. Der 54-Jährige fuhr mit einem Auto samt Anhänger über die B 239 Richtung Minden und geriet ins Schlingern, so die Polizei Herford. Er prallte gegen eine Leitplanke und kam auf einem Grünstreifen zum Stehen. Nach Informationen dieser Zeitung könnte ein Herzinfarkt zum Tod des Fahrers geführt haben.

Nach dem tödlichen Unfall auf der A 2 bei Gütersloh, der sich um 9.12 Uhr ereignete, musste die Autobahn bis 13.15 Uhr voll gesperrt werden. Ein 50-jähriger Fahrer aus Herford war mit seinem Lastzug ungebremst auf ein Stauende aufgefahren und bei dem Aufprall auf einen Sattelzug tödlich verletzt worden.

Bereits um 8.10 Uhr war in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) ein 69-jähriger Autofahrer bei einem schweren Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war auf der Landstraße 772 bei Petershagen-Quetzen mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen einen Lkw geprallt, berichtete die Polizei.

Der Lkw hatte 26 Tonnen Kalksteinmehl geladen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich das Auto und landete im Straßengraben. Die Zugmaschine des Lkw rutschte hinterher und quetsche den Pkw-Fahrer in seinem Wagen ein.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.