Mutter und Sohn aus Enger bei Unfall schwer verletzt

Alexander Lange

  • 0
- © Torben Gocke
Unfall (© Torben Gocke)

Zu einem schweren Unfall wurden Polizei und Rettungsdienst am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr gerufen. Eine 37-jährige Frau aus Westerenger wollte auf der Werther Straße in Richtung Lenzinghausen fahrend mit ihrem Kia links abbiegen, als sie laut Polizei den entgegenkommenden Peugeot einer 44-jährigen Frau aus Enger übersah. Beim Abbiegemanöver touchierte die Kia-Fahrerin das Heck des Peugeot. Die 44-jährige Engeranerin, die mit ihrem 15 Jahre alten Sohn unterwegs war, prallte dadurch mit voller Wucht gegen eine Linde am rechten Fahrbahnrand.

Während die 37-jährige Unfallverursacherin mit dem Schock davon kam, wurden sowohl Mutter als auch Sohn im Peugeot schwer verletzt. Die alarmierte Feuerwehr durchtrennte die Türfangbänder des Autos, um Sohn und Mutter aus dem Wrack zu befreien. Während der 15-jährige Sohn mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren wurde, musste die 44-jährige Engeranerin mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Bielefeld geflogen werden. Laut Polizist Christian Kristahn habe sie schwere innere Verletzungen erlitten, die diese Maßnahme nötig machten.

Während der Unfallaufnahme war die Werther Straße in beide Richtungen gesperrt. Bei dem Zusammenprall entstand an den beteiligten Fahrzeugen ein Sachschaden von knapp 5.000 Euro, wie die Polizeibeamten vor Ort schätzten.



Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!