Sexueller Übergriff auf Studentin an der Bielefelder Uni

Jens Reichenbach

Sexueller Übergriff: Die Kripo sucht derzeit zwei Personen, die sich am Sonntag, zwischen 3 und 4 Uhr morgens, in Höhe der Kreuzung Melanchthon- / Schlosshofstraße mit einem vermeintlichen Pärchen unterhalten haben - © Symbolfoto: Detlef Wittig
Sexueller Übergriff: Die Kripo sucht derzeit zwei Personen, die sich am Sonntag, zwischen 3 und 4 Uhr morgens, in Höhe der Kreuzung Melanchthon- / Schlosshofstraße mit einem vermeintlichen Pärchen unterhalten haben (© Symbolfoto: Detlef Wittig)

Bielefeld. Die Kriminalpolizei versucht ein Sexualdelikt aufzuklären, das sich laut Polizeisprecherin Kathryn Landwehrmeyer am Sonntagmorgen im Bereich Universität ereignet hat.

Laut Polizeibericht ist es dort zu einem sexuellen Übergriff auf eine 21-jährige Studentin gekommen. Der genaue Hergang der Tat und der daraus resultierende Tatvorwurf werden von der Kripo nicht genauer bezeichnet. Landwehrmeyer erklärt: "Das machen wir nicht, weil es sich dabei um Täterwissen handelt, und zudem, um das Opfer zu schützen."

Doch zur Tatklärung suchen die Ermittler der Kriminalpolizei aktuell zwei Personen als Zeugen, die sich am Sonntag zwischen 3 und 4 Uhr morgens - noch vor der Tat an der Uni - in Höhe der Kreuzung Melanchthon- / Schlosshofstraße mit einem vermeintlichen Pärchen unterhalten haben. Eine dieser gesuchten Zeugen soll ein Fahrrad geschoben haben.

Das Pärchen hat mit der Tat zu tun, ist aber nicht verdächtig

"Dieses Pärchen hat mit der Tat zu tun", erklärt Landwehrmeyer und ist den Ermittlern auch bekannt. Sie seien aber nicht tatverdächtig, so die Sprecherin.

Die bisher unbekannten Zeugen sollen nun die Ermittler trotzdem einen Schritt weiterbringen. "Wir gehen davon aus, dass sich die Zeugen an das Pärchen erinnern können. So viele wird man zwischen 3 und 4 Uhr früh nicht getroffen haben."

Die Polizei bittet die beiden Personen dringend, sich beim Kriminalkommissariat 11 zu melden unter Tel. (0521) 54 50.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.