Detmolder tanzen im neuen Musikvideo von Hans im Glück mit

Yvonne Glandien

  • 0
Im neuen Video zu "Lass tanzen!" von Hans im Glück spielt nicht nur die Detmolder Band selbst mit, auch etliche Fans zeigen ihr Talent auf der Tanzfläche. - © Hans im Glück
Im neuen Video zu "Lass tanzen!" von Hans im Glück spielt nicht nur die Detmolder Band selbst mit, auch etliche Fans zeigen ihr Talent auf der Tanzfläche. (© Hans im Glück)

Detmold. Knapp 27.000 Aufrufe hat das Musikvideo von "DTC - Detmold City", mit dem die Band Hans im Glück ihrer Geburtsstadt Tribut zollt. Dass der Song so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde, damit hätten die Musiker nicht gerechnet. "Und plötzlich hat sogar die Stadt bei uns angerufen", sagt Philipp Kaiser und lacht. Der Trompeter arbeitet seit Tagen daran, den nächsten großen Knall vorzubereiten. Denn am heutigen Mittwochabend feiert das Musikvideo zu "Lass tanzen!" Premiere.

Den Teaser gibt es schon zu sehen

Ende April hatte die Band dazu aufgerufen, 15-sekündige Video-Sequenzen einzuschicken. Die Fans konnten ihre Beiträge, bei denen sie zu besagtem Song tanzen sollten, via Social Media einschicken. Etliche Fans aus Detmold und der ganzen Welt haben sich am Dreh beteiligt. Darunter auch Schüler eines Musikschulprojekts in Burkina Faso. "Jeder, der mitgemacht hat, wird sich im Video wiederfinden", sagt Philipp Kaiser. Der Spot besteht aber nicht nur aus den Einsendungen. Für den Dreh durfte die Band samt Kamerateam ein leerstehendes Hotel in Horn-Bad Meinberg nutzen. Unterstützung gab es nach dem Erfolg von "DTC - Detmold City" sogar vom Kulturteam der Stadt Detmold, das den Dreh des neuen Videos gefördert hat.

Und nicht nur, weil sich Tanzen als Thema super für ein Mitmach-Musikvideo eignet, ist die Wahl für den Nachfolger ausgerechnet auf das Stück "Lass tanzen!" gefallen. Es sei ein Lied, das wunderbar in die aktuelle Zeit passe, sagt Kaiser. Im Video ist Bandleader Georg Schmitt zunächst allein zu sehen: „Das Leben sieht scheiße aus in grau", heißt es da. Nach und nach tritt die Band in einzelnen Tanzszenen hinzu, und stellt sich als Crew hinter ihren Frontmann. Alles baut sich auf bis zur finalen Szene im Ballsaal des Hotels. Hier spielt die Band zum Tanz auf der Bühne. Die Videoeinsendungen tauchen als Projektion an der Decke des Ballsaals auf. Alle stimmen zum Tanz mit ein.

"Lass tanzen!" bekommt dann als Aufruf noch mehr Gewicht. Alleine sein, aber doch verbunden. "Sein Leben hat nun viele neue Farben dazubekommen", sagt Kaiser. Hans im Glück fordere auf, den eintönigen Angelegenheiten den Garaus zu machen, Farbe zu bekennen, sich der zurückeroberten Freude von Diversität und Leben nicht berauben zu lassen. Lass tanzen! Jetzt und hier. Und nie mehr wieder aufhören.

Premiere um 20.15 Uhr

Pünktlich zur Primetime ist es dann soweit. Am Mittwochabend um 20.15 Uhr soll der Vorhang fallen und der Clip wird veröffentlicht. Ob das neue Video an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen kann? Zumindest ist jetzt schon klar, die Musiker von Hans im Glück haben noch weitere Asse im Ärmel. Eine Überraschung soll pünktlich zum Video-Release gelüftet werden. Der Song selbst wird im Anschluss, ebenso wie bereits "DTC" auch bei Spotify verfügbar sein.

Die Fünf von der Musikhochschule

Sänger Georg N. Schmitt hat die Band Hans im Glück vor etwa vier Jahren ins Leben gerufen, nachdem sich die Mitglieder allesamt an der Hochschule für Musik kennengelernt hatten. In der Musik treffen Deutsch-Rap, Funk und eindringliche Beats aufeinander, immer inspiriert vom gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm. Die Band war in Detmold unter anderem während der Sommerbühne im vergangenen Jahr zu sehen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!