Asiatische Studenten wehren sich gegen Rassismus: "Ich bin kein Virus"

Barbara Luetgebrune

  • 2
Die japanische Fagottistin Yuko Borth lebt seit sieben Jahren in Deutschland. Seit 2016 studiert sie an der Detmolder Hochschule für Musik und steht nun kurz vor ihrem Master-Abschluss. - © Hochschule für Musik Detmold
Die japanische Fagottistin Yuko Borth lebt seit sieben Jahren in Deutschland. Seit 2016 studiert sie an der Detmolder Hochschule für Musik und steht nun kurz vor ihrem Master-Abschluss. (© Hochschule für Musik Detmold)

Seit dem Coronavirus-Ausbruch nimmt der anti-asiatische Rassismus zu. Das erfährt auch die japanische Fagottistin Yuko Borth, die an der Detmolder Hochschule für Musik studiert.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

2 Kommentare
2 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!