Orchester der HfM spielt live im Internet

veröffentlicht

  • 0
Ins Virtuelle verlegt: Florian Ludwig und das Hochschulorchester bringen Programm im Netz zu Gehör - © HfM Detmold/Frank Beyer
Ins Virtuelle verlegt: Florian Ludwig und das Hochschulorchester bringen Programm im Netz zu Gehör (© HfM Detmold/Frank Beyer)

Detmold. Auch das traditionelle Konzert des Hochschulorchesters fällt dem Lockdown-Monat November zum Opfer. Ursprünglich sollte eine für Kammerorchester adaptierte Form von Mahlers „Lied von der Erde“ erklingen. Dies kann aus besagten Gründen nicht stattfinden.

Um den Lehr- und Unterrichtsbetrieb trotzdem zu gewährleisten, greift die Hochschule für Musik auf ein Alternativprogramm zurück, das mit einer kleineren Orchesterbesetzung und verteilten Instrumentengruppen auskommt. Am Freitag, 27. November, stehen somit Richard Strauss’ Metarmophosen für 23 Solostreicher und Béla Bár-toks Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta auf dem Programm.

Am Folgetag, Samstag, 28. November, bringen Studierende der Bläserklassen Richard Strauss’ Sonatine Nr. 1 F-Dur „Aus der Werkstatt eines Invaliden“ zu Gehör. Die Hochschule für Musik wird das Konzert mithilfe Studierender des Erich-Thienhaus-Instituts live ins Internet übertragen. Ort ist der YouTube-Kanal der Hochschule, zu finden unter der Adresse www.youtube.com/c/ HochschulefürMusikDetmold. Strauss‘ Metamorphosen sind ein Spätwerk des Komponisten, das als Folge der Kriegswirren 1945 entstanden ist.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!