Landestheater inszeniert den Kampf gegen Langeweile als großen Spaß - online und kostenfrei

veröffentlicht

  • 0
Kultur geht auch in Corona-Zeiten. - © Landestheater
Kultur geht auch in Corona-Zeiten. (© Landestheater)

Detmold. Das Landestheater Detmold ist zwar bis einschließlich 29. März geschlossen, präsentiert aber für die Zeit bis zur Öffnung einen kompletten Digital-Spielplan. Los geht’s am Samstag, 6. Februar, um 11 Uhr mit „Ritter Odilo und der strenge Herr Winter".

Die Aufzeichnung der rund 40-minütigen Ritter-Klassenzimmer-Oper von Mareike Zimmermann mit Musik aus Henry Purcells „König Arthur" ist kostenfrei auf der Webseite des Landestheaters zu sehen. Dafür muss man nur unter „Spielplan" den gewünschten Termin anklicken und es erscheint zur angegebenen Zeit das Video. Weitere Termine sind am Sonntag, 21. Februar, und Samstag, 27. Februar, jeweils um 16 Uhr, so eine Mitteilung.

Information
Unter www.landestheater-detmold.de gibt’s weitere Infos.

Guta G. N. Rau hat das fantasievolle Stück über den Kampf gegen Langeweile als einen großen Spaß mit einfachsten Mitteln inszeniert, der für Kinder ab fünf Jahren gedacht ist. Es wurde im April für die WDR-Kulturambulanz Corona-gerecht uminszeniert und aufgezeichnet.
Zu Beginn der Saison 20/21 hat sich das Junge Theater des Landestheaters Detmold mit dem Nibelungenlied beschäftigt. Entstanden ist nibelungenpunkt.de, das digitale, interaktive und Pandemie-kompatible Theaterstück für Menschen ab zwölf Jahren. Seit Dezember ist es frei verfügbar auf der Webseite des Landestheaters Detmold oder auf www.nibelungenpunkt.de.

Um die ganz eigene Mischung aus digitalem Escape-Room mit Rätseln, 8-bit-Game und Theater zu erleben, müssen Interessenten nur eine E-Mail an jt@landestheater-detmold.de schreiben mit dem Betreff nibelungenpunkt.de, dann bekommen sie einen Zugangscode und können sich registrieren.

Das Landestheater präsentiert für Februar und März einen digitalen Spielplan, dessen Bandbreite vom täglichen Fitnessprogramm mit dem Ballettensemble über Lesungen der Abi-Stoffe durch Mitglieder des Schauspielensembles bis hin zum Konzert des Symphonischen Orchesters reicht. „Mit Podcasts, interaktiven Angeboten des Jungen Theaters und einem Kulturtelefon für Menschen allen Alters sollte für jeden etwas dabei sein."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare