"Wege durch das Land" sagt danke

Karin Laqua

  • 0
Helene Grass und Albrecht Simons von Bockum Dolffs. - © @Ann Christin Hollmann
Helene Grass und Albrecht Simons von Bockum Dolffs. (© @Ann Christin Hollmann)

Kreis Lippe/Steinheim-Nieheim. Mit einem großen Abschlusswochenende hat das Literatur- und Musikfestival "Wege durch das Land" auf Gut Holzhausen in Nieheim die diesjährige Saison gefeiert. "An gleich vier aufeinanderfolgenden Tagen waren zahlreiche Künstlerinnen und Künstler zu Gast, die das Festival in den letzten Jahren geprägt haben – darunter Carolin Widmann, Jochen Distelmeyer, Dietrich Hollinderbäumer, Ulrich Noethen, Meike Droste und Bibiana Beglau", teilen die Veranstalter, die Wege durch das Land gGmbH, mit.

Der Abschluss der diesjährigen Saison ist gleichzeitig ein Abschied von der künstlerischen Leiterin Helene Grass und dem leitenden Dramaturgen Albrecht Simons von Bockum Dolffs. Für ihren unermüdlichen Einsatz für das Festival und all die wunderbaren Veranstaltungen bedanken sich die Gesellschafter der gGmbH und die Geschäftsführerin Sandra Mathews: „Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit – für die scheinbar unerschöpflicher Quelle an Ideen. Wir alle durften durch sie so viele wundervolle Veranstaltungen begleiten und miterleben. Wir wünschen den beiden viel Erfolg bei ihren neuen Projekten und hoffen, sie werden die Zeit bei uns in guter Erinnerung behalten und uns oft besuchen."

Sechs Jahre lang prägend

Sechs Jahre lang prägte das Leitungsduo das Festival auch mit vielen hochklassigen Darbietungen in Lippe und entwickelte es weiter. Helene Grass und Albrecht Simons von Bockum Dolffs blicken selbst mit vielen Erinnerungen auf ihre Arbeit zurück: "Das Schönste an unserer Zeit bei waren die vielen verschiedenen Begegnungen: mit den Künstlerinnen und Künstlern, die bei uns zu Gast waren, mit den besonderen Orten, die wir in OWL entdecken konnten und mit dem Publikum, das dem Festival stets die Treue gehalten hat. Dieses Begegnungen haben auch das Friends in Residence-Wochenende geprägt und für uns zu einem ganz besonderen Ereignis gemacht".

6300 Besucher

Nach den corona-bedingten Einschränkungen in den beiden vorhergehenden Jahren konnte das Festival 2022 wieder in voller Stärke gefeiert werden. Vom 14. Mai bis zum 31. Juli wurden insgesamt 28 Veranstaltungen in ganz Ostwestfalen-Lippe durchgeführt. Rund 6.300 Besucher nahmen an den vielfältigen Programmen teil. 130 Künstlern aus über 22 Nationen folgten der Einladung des Festivals, darunter erfolgreiche Schriftsteller wie Eva Menasse, Bernd Brunner oder Alina Bronsky, bekannte Schauspielgrößen wie Bjarne Mädel, Claudia Michelsen oder Walter Sittler sowie hochkarätige Musiker aller Stilrichtungen wie Dorothee Oberlinger, Günther Baby Sommer, das Orchester im Treppenhaus oder der Singer-Songwriter Betterov. Neben Veranstaltungen auf den Stammsitzen wie Schloss Wendlinghausen und Schloss Wehrden zeichnete sich das Festival auch in diesem Jahr wieder durch kreative und innovative Veranstaltungsformate aus.

Innovative Formate

Besucher wanderten vorbei an Buchenwäldern und Wiesentälern durch das lippische Bergland, feierten einen Tag lang auf dem Rittergut Haddenhausen die europäische Lyrik, verbrachten eine lange Nacht unter dem Sternenhimmel mit Shakespeare auf Gut Holthausen oder fuhren ein, in die dunkle Welt unter Tage ins Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen. Auch neue Orte erschloss sich "Wege durch das Land", darunter die Logistikhalle des Blomberger Unternehmens SynFlex Elektro, das AlarmTheater Bielefeld oder die Christuskirche Obernbeck. Weitere Highlights waren die Lesung von Dietmar Bär zwischen Oldtimern in der Aufstellhalle des
Paderborner Busunternehmens Pader-Sprinter oder ein Veranstaltung zum Thema Tennis mit den Schauspielern Bjarne Mädel und Tom Schilling auf dem Center Court der OWL Arena in Halle (Westfalen).

Nächstes Jahr in Paderborn

Insgesamt wurden sieben Eigenpublikationen in Auftrag gegeben und zwei Auftragskompositionen uraufgeführt. Ab September übernimmt ein neues Leitungsduo die Konzeption des Festivals: Traudl Bünger und Tilman Strasser verantworten zukünftig das inhaltliche Programm und übernehmen die künstlerische Leitung von ihren Vorgängern. Die 24. Saison von „Wege durch das Land“ starte im Mai 2023 im Kreis Paderborn.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare