Klangkosmos Weltmusik präsentiert Stimmen der Berberfrauen

Anja Imig

  • 0
Iness Mezel (links) und Nora Abdoun gastieren am 7. Oktober im Hangar 21. - © Marc Mc Garraghy
Iness Mezel (links) und Nora Abdoun gastieren am 7. Oktober im Hangar 21. (© Marc Mc Garraghy)

Detmold. In eine imaginäre Welt der Kultur der Imazighen eintauchen können Konzertbesucher am Freitag, 7. Oktober, im Hangar 21.

Das Iness Mezel Duo gastiert in der Reihe Klangkosmos Weltmusik ab 19.30 Uhr am Charles-Lindbergh-Ring. Die Musik des Duos basiert laut Pressemitteilung der Stadt Detmold auf der Berber-Kosmologie, in der die nordafrikanischen Traditionen Gleichgewicht und Frieden fördern, eine Welt voller Feen und verzauberter Webstühle, in der Frauen mit übernatürlichen Kräften die Wege mit Fackeln erleuchten und kostbare Seelen unter dem Mond tanzen. Es sei eine alte Welt, in der Wasser und Erde verehrt werden und Männer und Frauen eine natürliche Kraft teilen, die so alt ist wie die Zeit.

Engagierte Texte in Tamazight

Iness Mezel schreibt eigene Lieder mit starken und engagierten Texten in Tamazight, die diese uralten Mythen heraufbeschwören, als die Natur heilig war. Sie erzählen von der Intensität des Lebens, der Wichtigkeit, frei zu sein, dem Zustand der Frauen, ihrem Streben nach Unabhängigkeit und ihrem rebellischen Geist. Die Sängerin tritt zusammen mit Nora Abdoun (Bendir, Qaraqeb, Perkussion) auf.

Tickets kosten im Vorverkauf 9 Euro (ermäßigt: 7 Euro). An der Abendkasse bezahlt man 10 Euro (ermäßigt: 8 Euro). Im Vorverkauf gibts Karten unter anderem über www.kulturteam.reservix.de, die Tourist-Information Detmold im Rathaus am Markt, Tel. (05231) 977-328, oder die Lippische Landes-Zeitung, Ohmstraße 7 in Detmold, (05231) 911-113.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare