Landestheaters lockt in den Herbstferien mit Familienprogramm

Anja Imig

  • 0
Für alle ab 14 Jahren steht das Stück "Homevideo" von Can Fischer auf dem Programm. - © Landestheater Detmold
Für alle ab 14 Jahren steht das Stück "Homevideo" von Can Fischer auf dem Programm. (© Landestheater Detmold)

Detmold. Das Landestheater hat in den Herbstferien drei Schauspielvorstellungen im Programm. Damit sollen besonders Familien in Junge Theater und ins Große Haus gelockt werden.

Das Schauspiel "Rico, Oskar und die Tieferschatten" von Andreas Steinhöfel ist am Mittwoch, 5. Oktober, ab 16 Uhr im Jungen Theater für alle ab zehn Jahren gezeigt.

Rico ist elf, tiefbegabt und geht zur Förderschule. Viele Freunde hat er nicht, aber in seinem Wohnhaus kennen ihn alle. Rico liebt es, Dingen auf die Spur zu gehen. Leider kann er sich schlecht Sachen merken. Da lernt er Oskar kennen. Oskar ist das Gegenteil von Rico, er ist nämlich hochbegabt. Eines haben die beiden jedoch gemeinsam: Sie stellen gerne detektivische Ermittlungen an. Denn seit einigen Wochen entführt Mister 2000 Kinder in der Stadt und lässt sie für 2000 Euro Lösegeld wieder frei. Rico und Oskar wollen beide dem Entführer auf die Schliche kommen, doch plötzlich ist Oskar weg. Rico nimmt all seinen Mut zusammen, um seinen Freund zu finden ...

Generalmusikdirektor will junge Leute für Musik gewinnen

Beim Familienkonzert "Amadeus, Amadeus" am Sonntag, 9. Oktober, 11.30 Uhr im Landestheater steht Per-Otto Johansson am Pult des Symphonischen Orchesters. "Ich will junge Leute für die Musik gewinnen! In Skandinavien habe ich ganz viele Education-Projekte gemacht und es ist mir wichtig, gerade zu meinem Beginn hier auch in diesem Bereich einen Akzent zu setzen", betont der neue Generalmusikdirektor. Der Musik Mozarts fühle er sich besonders verbunden und so erlebt das Publikum im ersten Familienkonzert der Saison ein reines Mozart-Programm. Unter anderem wird die 1. Sinfonie in Es-Dur KV 16, die der kleine Wolfgang bereits mit acht Jahren schrieb, zu hören sein. Musiktheaterpädagogin Philine Korkisch moderiert das Konzert.

Für alle ab 14 Jahren ist das Stück "Homevideo" von Can Fischer nach dem gleichnamigen Drehbuch von Jan Braren, das am Mittwoch, 12. Oktober, 16 Uhr, im Jungen Theater wiederaufgenommen wird. Zum Inhalt: Jakob ist ein ganz normaler Teenager. Mit seiner Videokamera nimmt er alles auf, was ihn bewegt und im Alltag beschäftigt. Seine Freunde wollen ein Skate-Video drehen und leihen sich Jakobs Kamera aus. Zufällig finden sie eine intime Aufnahme von ihm. Ab diesem Moment ist nichts mehr wie vorher. Jakob wird über das Internet erpresst und gemobbt. Der Film steht überall online. Seine Lehrer und Eltern sind überfordert. Hannah, Jakobs erste große Liebe, distanziert sich von ihm. Genauso seine Freunde. Sein Vater versucht, ihm zu helfen, aber langsam sieht Jakob keinen Ausweg mehr.

Schauspiel-Karten kosten für Erwachsene 12 Euro, für Kinder 6 Euro. Für Konzert-Tickets zahlen Erwachsene 20 Euro, Kinder 10 Euro. Der Vorverkauf läuft über die Theaterkasse oder unter www.landestheater-detmold.de

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare