Kulturagentur sucht Stipendiaten für Schwalenberg

veröffentlicht

  • 0
Das Künstlerhaus in Schwalenberg beherbergt regelmäßig auch die Stipendiaten. - © Landesverband Lippe
Das Künstlerhaus in Schwalenberg beherbergt regelmäßig auch die Stipendiaten. (© Landesverband Lippe)

Schieder-Schwalenberg. Die Kulturagentur des Landesvebandes Lippe hat das Schwalenberg-Stipendium 2023 ausgeschrieben. Das Aufenthaltsstipendium richtet sich laut Pressemitteilung des Landesverbandes an Künstlerinnen und Künstler aller Sparten der Bildenden Kunst mit entsprechender Qualifikation.

Das Stipendium 2023 gilt vom 1. Mai bis zum 31. Oktober. Das Stipendium bietet neben einer monatlichen Vergütung ein einfaches Appartement sowie einen Arbeitsplatz im großzügigen Gemeinschaftsatelier im Künstlerhaus Schwalenberg. Zum Ende des Stipendiums wird ein Katalog erstellt sowie eine Ausstellung ausgerichtet.

Die Förderung Bildender Künstler ist das Ziel

Das Schwalenberg-Stipendium für Bildende Kunst gibt es seit den frühen 1980er Jahren. Ziel ist die Förderung junger Bildender Künstler. Damit einher geht die Etablierung Schwalenbergs als Ort einer lebendigen zeitgenössischen Kunstszene in Anknüpfung an die Tradition der Künstlerkolonie Schwalenbergs. "Die Stipendiaten leben und arbeiten im Künstlerhaus, das neben den Appartements für Künstler auch ein Gemeinschaftsatelier mit einem idyllischen Blick über das Tal bietet", heißt es in der Ausschreibung.

Als Voraussetzungen für eine Bewerbung nennt der Landesverband ein vor weniger als acht Jahren abgeschlossenes Studium der Bildenden Kunst an einer Hochschule oder Fachhochschule sowie kontinuierliches künstlerisches Arbeiten. Der Stipendiat werde von einer Jury sowie der Kulturagentur des Landesverbandes Lippe ausgewählt.

Der Landesverband bietet dem Stipendiaten ein einfach möbliertes Appartement im Künstlerhaus, einen Arbeitsplatz im großzügigen Gemeinschaftsatelier im Dachgeschoss des Künstlerhauses, eine monatliche Vergütung von 800 Euro, einen einmaligen Materialkostenzuschuss von 800 Euro, die regelmäßige Präsentation in der Öffentlichkeit, zum Beispiel beim „Tag des Offenen Ateliers“ oder in Künstlergesprächen, die Erstellung und Drucklegung eines Kataloges sowie eine kuratierte Abschlussausstellung des Stipendiaten mit Gastkünstlern im Robert Koepke Haus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare