Trauerfeier für Bundeswehrsoldat in Paderborn

veröffentlicht

Am Mittwochvormittag fand die Trauerfeier mit militärischen Ehren in der St.-Laurentius Kirche in Paderborn statt. - © Bundeswehr/PzBrig 21
Am Mittwochvormittag fand die Trauerfeier mit militärischen Ehren in der St.-Laurentius Kirche in Paderborn statt. (© Bundeswehr/PzBrig 21)

Augustdorf/Paderborn. Eine Woche nach dem tragischen Unfall auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken, bei dem ein Soldat aus Salzkotten ums Leben gekommen war, fand am Mittwochvormittag der Trauergottesdienst statt.

Der Trauerfeier mit anschließender Beisetzung wohnten neben den Familienangehörigen, Verwandten und Freunden auch über 300 Soldatinnen und Soldaten des Augustdorfer Panzergrenadierbataillons bei. Sie erwiesen ihrem Kameraden die letzte Ehre, heißt es in einer Pressemitteilung der Panzerbrigade 21 "Lipperland". Auf Wunsch der Familie hätten Trauerfeier und Beisetzung mit militärischen Ehren in der St.-Laurentius Kirche sowie dem nahegelegenen Westfriedhof in Paderborn stattgefunden.

Die Familie sowie die Soldatinnen und Soldaten der Einheit des Verstorbenen würden nach wie vor psychologisch und seelsorgerisch betreut. Die Untersuchungen zum Unfallhergang laufen noch. Die Staatsanwaltschaft in Schweinfurt führt weiterhin die Ermittlungen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.