Erneuter Flächenbrand im Augustdorfer Furlbachtal

Manfred Brinkmeier

  • 0
Die Gafahr für Waldbrände im Kreis steigt. - © Feuerwehr Augustdorf
Die Gafahr für Waldbrände im Kreis steigt. (© Feuerwehr Augustdorf)

Augustdorf. Von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Augustdorf wird heute einiges abverlangt. Gerade waren sie von ihrem Einsatz aus dem Naturschutzgebiet Furlbachtal zurückgekehrt und hatten die Fahrzeuge gesäubert und alles verstaut, da mussten sie schon wieder ausrücken. Das erklärte Pressesprecher Jörn Kurek gegenüber der LZ.

Erneut ging es um einen Wald- und Flächenbrand in der Nähe des Ludwig-Altenbernd-Weges - wie schon am Vormittag. Ein Feuerwehrmann, der in zivil unterwegs gewesen sei, habe plötzlich eine große Rauchsäule am Himmel gesehen und darauf hin seine Kameraden alarmiert. Dieses Mal hat die Feuerwehr Augustdorf gar nicht erst versucht, sich mit Schläuchen zum Brandherd vorzukämpfen. Stattdessen haben sie gleich Tanklöschfahrzeuge zum Ort des Brandes geschickt.

- © Feuerwehr Augustdorf
Erneutes Feuer im Furlbachtal2 (© Feuerwehr Augustdorf)

Dieses Mal hat die Oerlinghauser Feuerwehr zwei Tanklöschfahrzeuge mit einem Fassungsvermögen von 6.000 beziehungsweise 3.000 Litern geschickt. Zum Einsatz kam zudem erneut das Tanklöschfahrzeug aus Lage-Hörste mit 4.000 Litern.

Jörn Kurek: "Wir haben gerade die Außenbereiche des Flächenbrandes gelöscht und kämpfen uns nun nach Innen vor. Der Einsatz wird noch längere Zeit anhalten." Seinen Angaben nach sind 40 Feuerwehrleute an der Brandbekämpfung beteiligt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!