Auf der Augustdorfer Herbstkirmes klappern ein letztes Mal die Holzschuhe

Manfred Brinkmeier und Dieter Asbrock

  • 0
Herbtkirmes Augustdorf. - © Dominik Tegeler
Herbtkirmes Augustdorf. (© Dominik Tegeler)

Augustdorf. Mit einer Hiobsbotschaft wartet die Initiative Holzschuhtanz auf. In einem Schreiben an Bürgermeister und Rat weisen die Organisatoren darauf hin, dass es für die Gruppierung die letzte Herbstkirmes als „Initiative Holzschuhtanz" sein wird.

175 Jahre Holzschuhtanz und Kirmes in Augustdorf drohen damit nun den Bach runterzugehen, wenn nicht ein kleines Wunder geschieht. Vor fast elf Jahren sei es politischer Wille gewesen, den Holzschuhtanz auslaufen zu lassen. Das habe die Initiative auf den Plan gerufen. „Wir haben Rat und Verwaltung angeboten, uns um die Organisation und Ablauf des Rahmenprogramms der Herbstkirmes ehrenamtlich zu kümmern. Dieses haben wir immer gerne gemacht", heißt es wörtlich in dem Schreiben. Zehn Jahre Einsatz seien nun genug Engagement. Man wünsche sich nichts sehnlicher, als dass vier bis sechs Freiwillige gefunden werden, die in die Fußstapfen treten.

Es fehlt das Geld

Es werde nicht leichter, entsprechende Tanzgruppen zu bilden. Junge Menschen würden sich zusehends schwerer damit tun. Damit verliere der Holzschuhtanz dann seinen Ursprung. Zudem fehle mit nachlassenden Besucherzahlen auch das Geld. Vergessen werde dürfe auch nicht die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung – also die Festhalle mit Platten auslegen und diese hinterher wieder entfernen, der An- und Abtransport der Platten, Plakate verteilen, Luftballons knoten, Zapfen und Aufräumen.

„Vielleicht gelingt es uns ja, für unsere vielen Kinder den Luftballonwettbewerb zu erhalten", lautet der Wunsch der Initiative. Denn der Laternenumzug zum Festplatz sei für die Jüngsten immer ein Highlight. Die Organisatoren starten daher den Aufruf an die Mitbürger, sich einzubringen, um die alte Tradition fortzuführen. „Ohne Rahmenprogramm und Holzschuhtanz sehen wir natürlich auch den Kirmesbetrieb gefährdet. Somit würde Augustdorf wieder um eine Attraktion ärmer" befürchten die Mitglieder der Initiative. Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber man werde möglichen Nachfolgern hilfreich zur Seite stehen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!