Scheiben der Mevlana-Moschee eingeworfen - Staatsschutz ermittelt

Seda Hagemann

  • 1

Bad Salzuflen. Unbekannte haben die Scheiben der Mevlana-Moschee an der Weinbergstraße in Schötmar mit Steinen beworfen. Mehrere Scheiben gingen zu Bruch. Die Tat soll sich bereits vor einer Woche in der Nacht zu Sonntag, 3. Mai, ereignet haben. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Der Sachschaden wird laut Polizei auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Der Staatschutz in Bielefeld hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Wer etwas in der fraglichen Nacht im Bereich Weinbergstraße und Kreuzweg beobachtet oder gehört hat oder wem verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung aufgefallen sind, der sollte sich unter 0521-5450 an den Staatsschutz in Bielefeld wenden.

Unterdessen läuft der Prozess gegen zwei Männer, die im Oktober 2014 einen Brandanschlag auf die Vahdet-Moschee an der Krummen Weide in Schötmar verübt hatten. Zwei Familien, die in dem Gebäudekomplex der Moschee wohnten, mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Insgesamt fünf Menschen müssen sich vor Gericht verantworten. Den beiden Haupttätern wird versuchter Mord vorgeworfen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare