Matthias Drewes führt die lippischen Schützen an

Daniel Hobein

  • 0
Neuer König: Matthias Drewes nimmt von Schützenkreis Lippe-Chef Dr. Stephan Breuning (verdeckt) und Peter Iwanowicz (rechts) vom Landesverband Lippe die Insignien entgegen. - © Daniel Hobein
Neuer König: Matthias Drewes nimmt von Schützenkreis Lippe-Chef Dr. Stephan Breuning (verdeckt) und Peter Iwanowicz (rechts) vom Landesverband Lippe die Insignien entgegen. (© Daniel Hobein)

Bad Salzuflen. Der neue Kreisschützenkönig kommt aus Barntrup. Das hat das Schießen am Sonntag auf dem Bad Salzufler Obernberg ergeben. Matthias Drewes vom SV Barntrup hat den Titel mit einem 92-Teiler eingefahren.

Etwas Wehmut schwang beim Salzufler Ex-König Sascha Ruge mit, als er die Insignien der Macht abgenommen bekam. Dennoch gratulierte er fair seinem Nachfolger, der sich gegen Klaus Timm (Harzberg-Glashütte) und Nils Tötemeier (Bad Meinberg) durchgesetzt hatte.

Insgesamt nahmen 19 Vereine an den fünf Wettbewerben teil. „Die Resonanz ist größer als in den Vorjahren", bestätigte der Pressesprecher des Schützenkreises, Peter Radszuweit. Neuer Kreisvereinsmeister an der Luftpistole ist Kenneth Welton vom SV Meiersfeld, gefolgt von Claudia Hüls (Sportschützen Brake Lippe) und Hans Patze (SG Horn) mit einem Ergebnis von jeweils 88. Hier reichten die geschossenen Zehner und Neuner für den knappen Sieg.

Im Wettbewerb der Luftgewehrschützen siegte Martin Bödeker (SG Horn) vor Joachim Papenfuß (KKSV Schwelentrup) und Jan-Niklas Witt (SG Bad Salzuflen). Den neu gestifteten Pokal des Landrats darf die SV Alverdissen für sich beanspruchen. Jörg Kleemann holte unter großem Beifall mit 103 Teiler den begehrten Wanderpokal. Horst Kelle (SV Meiersfeld) und Volker Schreiber (SG Schötmar) teilten sich die Plätze zwei und drei.

Kreisjugendkönig ist seit Sonntag Keith Heil vom SV Humfeld mit einem „grandiosen Teiler von eins", wie Heinrich Wallbaum, stellvertretender Vorsitzender des Schützenkreises Lippe, betont. „Noch genauer kann man das Ding nur mit der Bohrmaschine treffen", lobte Wallbaum weiter. Auf die Plätzen zwei und drei schafften es Kevin Martin (Detmolder SG) und Yannik Basler (SG Bad Salzuflen).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!