Zum Spielfest des rücken alle Salzufler Vereine unter einen Schirm

148ÿTorben Gocke

  • 0
Vorfreude: (von links) Bürgermeister Roland Thomas, Benjamin Kramer (SSV), Serkan Köse (Sparkasse), Johannes Dittmar (Stadtwerke), Hannelore Rehlef (SSV) und Rafael Vogt (Stadt). - © Torben Gocke
Vorfreude: (von links) Bürgermeister Roland Thomas, Benjamin Kramer (SSV), Serkan Köse (Sparkasse), Johannes Dittmar (Stadtwerke), Hannelore Rehlef (SSV) und Rafael Vogt (Stadt). (© Torben Gocke)

Bad Salzuflen-Schötmar. Der Stadtsportverband (SSV) feiert am Sonntag, 26. August, sein Spielfest. Zur 41. Auflage des Großereignisses hoffen die Sportler auf reichlich Besucher im Schötmaraner Schlosspark. Neben einem großen Angebot für Kinder wird es etwas für Menschen mit Benzin im Blut zu erleben geben.

An diesem Tag soll jeder Besucher auf seine Kosten kommen, denn: „Die ganze Spannbreite des Sports in der Stadt wird mit diesem Fest abgebildet“, sagt SSV-Vorsitzender Benjamin Kramer. Bislang seien 25 Stationen geplant, an denen unter anderem auf eine Torwand geschossen und Boule-Partien gespielt werden können, außerdem wird es ein Biathlon-Schießen geben – ebenso wie „trockenes Kanufahren“, verspricht der Vorsitzende. Mit dabei werden außerdem die Mitglieder des Motorsportclubs sein, die für die erwähnten Menschen mit Benzin im Blut Gokartfahren auf dem Parkplatz anbieten. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen die Möglichkeit bekommen, auf engstem Raum in verschiedene Sportarten hineinzuschnuppern.

Zusätzlich haben die Sportler ein Bühnenprogramm für ihre Gäste vorbereitet. Dieses wird um 12 Uhr beginnen, nach der offiziellen Eröffnung des Festes durch Bürgermeister Roland Thomas. Zu sehen sind bei den Vorführungen etwa Kampfsportler, eine Line-Dance-Formation sowie Kunstradfahrer oder Kanuten. Darüber hinaus soll es den gesamten Tag über wechselnde „Walking Acts“ geben.

Bereits vor Beginn des 
Festes dankt SSV-Vorsitzender Kramer dem Aktiven aus den Vereinen, den Sponsoren und der Stadt. „Ohne das große Engagement von so vielen Seiten könnten wir dieses Fest nicht so erfolgreich auf die Beine stellen“, sagt Kramer.

Etwa 100 Freiwillige seien an diesem Tag und im Vorfeld im Einsatz, und von der Stadtverwaltung habe sein Verband große Kooperationsbereitschaft erfahren. „Das ist keinesfalls selbstverständlich. Insbesondere, da wir unser Fest in einem denkmalgeschützten Park feiern.“ Jetzt hoffe er auf einen sonnigen Tag mit vielen Besuchern im Schötmaraner Schlosspark.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!