Polizei warnt vor Enkeltrick-Betrügern am Telefon

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
  3. Enkeltrick
- © Rolf Vennenbernd/dpa
Ein abgelegter Telefonhörer. (© Rolf Vennenbernd/dpa)

Detmold/Bad Salzuflen. Die Polizei warnt erneut vor falschen Polizisten und Enkeltrick-Betrügern, die sich per Telefon bei ihren potenziellen Opfern melden. In Detmold und Bad Salzuflen haben es am Mittwoch zum wiederholten Male Anrufer mit dieser Masche probiert.

Seit Jahren versuchen die Kriminellen auch in Lippe am Telefon sensible Informationen zu erfragen. Die falschen Polizisten etwa geben vor, dass sie Einbrecher geschnappt und eine Liste gefunden hätten. Aus dieser würde hervorgehen, dass ein Einbruch in das Gebäude des Angerufenen geplant sei. Zur Sicherheit wolle man nun die Wertsachen aus dem Haus mitnehmen.

Beim Enkeltrick-Betrug meldet sich ein angeblicher Verwandter. Er wird vorgeben, dass er dringend Geld braucht. Durch geschickte Gesprächsführung will er sich das Vertrauen des Angerufenen erschleichen und ihm wertvolle persönliche Informationen entlocken.

Die Polizei rät zur Vorsicht und warnt davor, Fremde ins Haus zu lassen. Wer sich unsicher ist, soll sich bei der zuständigen Polizeidienststelle melden. Enkeltrick-Betrüger fliegen auf, wenn man den Verwandten unter der bekannten  persönlichen Rufnummer zurückruft.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!